Tipps Autoreisen mit Kindern für fröhliche Kinder auf der Rückbank von Lidl Österreich
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Tipps & Tricks

5 Tipps für Autoreisen mit Kindern

Stillsitzen, wenn die Vorfreude auf den Urlaub schon ganz zappelig macht? Nicht immer einfach – vor allem, wenn die Strecke dorthin mit dem Auto zurückgelegt wird. Mit dem Kilometerstand wächst bei Kindern nämlich meist auch die Langeweile und Ungeduld. Wir haben die besten Tipps für lange Autoreisen gesammelt, mit denen Groß und Klein echt entspannt am Ziel ankommen.

5 Tipps für lange Autoreisen mit Kindern:

Tipp 1: Die Strecke gut planen

Experten empfehlen, mit kleinen Kindern maximal 500 Kilometer an einem Tag zu fahren. Die Strecke sollte in mehrere Etappen geteilt werden, denn eine Pause pro Stunde ist bei kleinen Kindern Pflicht, während ältere auch zwei Stunden durchhalten. Für die Stopps sollte man vorab für Kinder geeignete Raststationen heraussuchen. Am Kinderspielplatz können sich dann auch die Eltern die Beine vertreten. Vielleicht kann man außerdem eine alternative Route wählen, auf der die eine oder andere Sehenswürdigkeit wartet.

 

Tipp 2: Timing ist alles

Der Nachwuchs hat immer am späten Vormittag seine besonders aufgeweckten Minuten oder kann nach dem Mittagessen nie still sitzen? Wer den Rhythmus seiner Sprösslinge kennt, kann die Autoreise mit Kindern zeitlich vorausplanen. Während der aktiven Phasen sollten sich die Kids draußen austoben können. Die Müdigkeit am frühen Abend oder Morgen kann hingegen für einen ruhigen Start genutzt werden. Zu diesen Tageszeiten sind auch die Temperaturen erträglicher und es ist weniger los auf den Straßen. Ferienbeginn und Wochenenden sollten jedoch möglichst vermieden werden.

 

Tipp 3: Proviant gegen Hunger und Langeweile

Besonders quengelig sind die Kleinen, wenn ihnen der Magen knurrt. Leichte Snacks und ausreichend Getränke dürfen daher im Reisegepäck nicht fehlen. Damit keiner Angst ums Auto haben muss, sollte die Jause nicht bröseln oder klebrig sein. Klein geschnittenes Obst und belegte Brote sind der Klassiker für lange Autofahrten. Doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit Pizzawürfeln, die mit einem Bissen weg sind, oder kleinen Fleischbällchen im Burger-Look?

 

Tipp 4: Die Autofahrt zum Spiel machen

Bei guter Unterhaltung vergehen selbst lange Autoreisen mit Kindern rasend schnell. Ganz oben auf dem autotauglichen Programm stehen Hörbücher, Kinderlieder zum Mitsingen oder Filmschauen auf dem Tablet. Wenn die kleinen Mitreisenden von Reiseübelkeit verschont bleiben, sorgen auch Bücher oder Zeichenmaterialien für Ablenkung. Jüngere Kinder sind oft ruhiger, wenn ein Elternteil neben ihnen auf der Rückbank sitzt und mit ihnen lustige Fingerspiele oder ähnliches spielt. Die Größeren beschäftigen sich gerne mit Kartenspielen oder magnetischen Brettspielen. Auch klassische „Autospiele“ wie „Ich seh, ich seh, was du nicht siehst“, „Wer bin ich?“ oder Kennzeichenraten können die rettende Lösung für die letzten Kilometer sein.

 

Tipp 5: Unverzichtbare Helferlein einpacken

So voll der Wagen auch gepackt ist, eine „Notfalltasche“ sollte auf Autoreisen mit Kindern immer noch Platz haben. Von der Wechselkleidung über Feuchttücher bis hin zu Klopapier enthält sie alles, was bei Missgeschicken und Zwischenfällen aus der Patsche hilft – ohne dass zuerst alle Koffer durchsucht werden müssen. Auch Nackenhörnchen und Decken gehören unbedingt auf die Packliste. Falls doch einmal ein Wunder geschehen sollte und den Kindern die Augen zufallen …

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 8. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK