Lidl Österreich gibt 5 Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Haushaltstipps

5 Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Hatte uns bis vor kurzem noch der Winterschlaf fest im Griff, so macht uns jetzt die Frühjahrsmüdigkeit zu schaffen. Doch woran liegt es, dass man sich am liebsten unter der kuscheligen Bettdecke verkriechen möchte, während draußen die Natur erwacht und die Tage wieder länger werden? Der Grund für die lähmende Müdigkeit sind Umstellungen im Hormonhaushalt und im Stoffwechsel. Ausgelöst werden sie durch die geänderten Lichtverhältnisse und die steigenden Temperaturen. Wie man der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen schlägt und dabei die wärmere Jahreszeit richtig genießen kann, zeigen wir hier:

Diese 5 Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit helfen bestimmt:

Tipp 1: Trinken, trinken, trinken!

Wenn man sich müde und schlaff fühlt, ist nicht selten eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme Schuld. Die Konzentration und der Kreislauf kommen erst in Schwung, wenn man ausreichend Wasser oder ungesüßten Tee getrunken hat. Am besten stellt man sich jeden Tag einen großen Krug mit Wasser in Reichweite. So hat man immer im Blick, ob man schon genug getrunken hat und schlägt der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen.

Tipp 2: Raus in die Natur

Bewegung an der frischen Luft ist der ultimative Müdigkeitskiller und bringt den Körper in Schwung. Warum nicht nach der Arbeit eine Joggingrunde einlegen? Oder die ersten Frühlingsblumen bei einem ausgedehnten Spaziergang bestaunen? Das tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut.

Tipp 3: Du bist, was du isst!

Im Frühling ist eine proteinreiche Ernährung von Vorteil. Hülsenfrüchte, Sprossen und Vollkornprodukte sollten ab sofort öfter auf dem Speiseplan stehen. Aber auch frisches Obst wie Bananen, Trauben, Äpfel und Ananas vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit. Beim Gemüse enthalten Karotten, Lauch und Blattsalat wertvolle Vitamine, die ebenfalls helfen, die Stimmung zu heben.

Tipp 4: Frische Kräuter

Gegen die Frühjahrsmüdigkeit ist ein Kraut gewachsen! Sogar mehrere: Bärlauch beispielsweise beeinflusst den Kreislauf positiv, reinigt das Blut und wird auch bei Eisenmangel empfohlen. Frischer Schnittlauch enthält ebenfalls viel Eisen. Dieses Spurenelement ist für die Blutbildung, den Sauerstofftransport zu den Zellen und somit auch für den Energiepegel im Körper zuständig. Ein gut gefüllter Eisenspeicher vertreibt die Müdigkeit und gibt frische Power.

Tipp 5: Etwas unternehmen

So banal es klingen mag, aber auch die Gesellschaft von netten Menschen hilft gegen die Antriebslosigkeit im Frühling. In jedem Fall sollte man nicht der Müdigkeit nachgeben und sich im Bett verkriechen. Ausreichend Schlaf, also sieben bis acht Stunden täglich, natürlich vorausgesetzt.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 8. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK