• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

8 Ei-Rezepte für einen guten Morgen

eigericht weiches Ei eggs benedict spigelei

Ob weiches Ei, Spiegelei oder Eierspeise: jeder isst den Frühstücksklassiker morgens anders. Wie wäre es mal mit neuen Ideen?

Hier gibt’s „ei-nige“ Inspirationen.

1. Eier im Glas
Perfekt für alle Fans von weichen 3-6-Minuten-Eiern, die ihren Morgen trotzdem auf eine neue Art beginnen wollen. Dazu Eier wie gewohnt zubereiten, abschrecken, schälen und in einem hohen Glas mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer anrichten. Nach Belieben kann man auch klein geschnittenes Gemüse wie Tomaten und Gurken als „Bett“ im Glas anrichten.

2. Arme Ritter
Die Zutaten für „Arme Ritter“ hat man meist zuhause. Denn man braucht dafür nur Eier, Milch, Toastscheiben, etwas Butter und Zucker. Für eine Portion 1 Ei, ca. 100 ml Milch und 1 EL Zucker vermengen und darin 2 Toastscheiben auf beiden Seiten gut eintunken. Mit Butter in der Pfanne beidseitig goldbraun anbraten.
Tipp: Mit Staubzucker servieren! Eine Variante mit frischen Beeren gibt es hier.
Apropos Eier und Toast: Liebe geht durch den Magen, das zeigt besonders dieses Rezept.

3. Pochierte Eier
Viele machen morgens einen großen Bogen ums Pochieren von Eiern, aber mit ein bisschen Geschick gelingt die Spezialität im Handumdrehen und schmeckt besonders gut auf getoastetem Weißbrot, im Zusammenspiel mit Avocado oder auf herzhaft mit Schinken und Käse belegtem Schwarzbrot. Wie man in wenigen Schritten Eier pochiert, zeigen wir hier.
Tipp: Eier Benedikt –Was noch besser ist als ein pochiertes Ei? Ein pochiertes Ei auf Röstbrot, einer Scheibe gekochtem Schinken oder Frühstücksspeck und Sauce Hollandaise. Kurz: Eier Benedikt – unbedingt ausprobieren!

4. Gefüllte Eier
Wer in der Früh die volle Eiweiß-Ladung zum Aufwachen braucht, ist mit gefüllten Eiern gut beraten – sie machen auch ohne Brot richtig satt und lassen sich perfekt am Vortag zubereiten. Ideen für Füllungen gibt es viele, ein klassisches und ein „russisches“ Rezept mit Avocado und Speck gibt es hier.

5. Spiegelei
Das perfekte Spiegelei zählt zu den Königsdisziplinen in der Küche, besonders frühmorgens.
Damit es gelingt, helfen kleine Tipps: 1. Butter schaumig werden lassen, bevor das Ei hineingeschlagen wird. 2: Nach etwa 2 Minuten einen Deckel auf die Pfanne setzen und eine weitere Minute brutzeln lassen. 3. Noch in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen. Ob man das Spiegelei dann noch wendet oder nicht, ist reine Geschmackssache – sollte man die amerikanische „easy-over“-Variante bevorzugen, kann man das Ei nach etwa 1, 5 Minuten (und nach dem Würzen) einmal wenden und auf beiden Seiten knusprig braten.
Tipp: Wer seine Kleinen einmal überraschen will, könnte es mal mit dieser Idee probieren.
Und eine besonders herzhafte Variante für Spiegeleier als Sandwich gibt es hier.

6. Omelett:
Omelett ist vor allem dann ideal, wenn man gleich für die ganze Familie Frühstück zubereitet, denn es ist sehr ergiebig. Der Vorteil: es ist die ideale Restl-Verwertung und schmeckt mit fast allem, was der Kühlschrank hergibt – von Paprika über Champignons bis zu Käse. Wichtig ist, die Eier-Masse, nachdem sie in die Pfanne gegossen wurde, nicht mehr zu bewegen und stocken zu lassen, bis die Unterseite braun, die Oberseite aber noch glänzend ist. Weitere Inspirationen für ein buntes Omelette oder eines mit Spinat gibt es hier.

7. Eierspeise
Der Klassiker schlechthin: Eierspeise. Die Frage nach der perfekten Zubereitung ist jedoch oft eine Streitfrage: Butter oder Öl? Obers oder Milch? Salz und Pfeffer? Weitgehend wird die Zubereitung mit 2 Eiern, einem Schluck Mineralwasser und 2-4 EL Obers empfohlen. Nach dem Verquirlen die Masse in einer Pfanne mit geschmolzener Butter bei mittlerer Hitze kurz stocken lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend gut durchrühren. Die Eierspeise sollte dabei auf keinen Fall zu lange in der Pfanne bleiben – optimal ist die Konsistenz, wenn das Ei gestockt, aber noch cremig-glänzend ist. Achtung, die Eierspeise gart auf dem Teller noch ein bisschen nach. Mit Schnittlauch garnieren und noch heiß servieren.

8. Eier im Ofen
Wer mal was ganz Neues ausprobieren will, verzichtet auf die Pfanne und bereitet Eier im Ofen zu. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von pikanten Frühstückseiern in Muffin-Formen bis zu himmlischen „Wolkeneiern“ auf dem Backblech.

Mahlzeit!

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK