Avocado-Wraps gefüllt mit Tomaten und Joghurt
Rezept gemerkt
Rezept merken
Mahlzeit, Österreich!

Leichte Avocado-Wraps

Die Basics für einen Wrap sind schnell aufgezählt: Teigfladen und Joghurtdip. Alle weiteren Zutaten sind im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache. Für diese vegetarische Variante haben wir uns für die „Superfrucht“ Avocado als Hauptdarsteller entschieden. Einfach immer ein leichter Snack für Zwischendurch und das ideale Gericht für einen heißen Sommertag!

Zutaten für 4 große Wraps:
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 8 Cocktailtomaten
  • 2 Avocados
  • 150 g Joghurt
  • Kräuter nach Belieben (z. B. Koriander)
  • 2 TL Essig
  • Salz, Pfeffer
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Avocado-Wraps:

Mehl, Salz und 160 ml lauwarmes Wasser in einer Schüssel vermengen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig in vier Portionen teilen und auswalken. In einer großen Pfanne ohne Fett braten, bis der Teig Blasen wirft. Nach und nach auf einen Teller geben, mit Alufolie bedecken und im Ofen warm halten.

Tomaten waschen und würfeln. Avocados schälen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Joghurt mit Kräutern, Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Fladen aus dem Ofen nehmen, jeweils mit einer kleinen Portion Dip bestreichen, mit Tomaten und Avocado belegen und würzen.

Teigfladen unten einschlagen, seitlich zusammenrollen und mit dem restlichen Dip servieren.

Tipp: Die Wrap-Füllung mit gehackten Cashew-Kernen aufpeppen.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 14. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK