Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Tipps & Tricks

Bunt verzierte Indianer-Kekse

Ob mal zwischendurch oder zur Motto-Geburtstagsparty: Unsere knusprigen Indianer-Kekse sind zu jedem Anlass ein Hit und noch dazu kinderleicht zu backen. Besonders viel Spaß macht natürlich das Verzieren, denn da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Du brauchst:
  • 250 g Dinkelmehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Mandeln, ganze und Splitter
Außerdem brauchst du:
  • Frischhaltefolie
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Nudelholz
  • Kreis-Keksausstecher
  • Backpapier
  • Zuckerstifte
  • Zahnstocher
  • Backdeko nach Belieben
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

So wird’s gemacht:

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zimt in einer Schüssel vermengen und in der Mitte eine Mulde formen. Ei hineinschlagen, zimmerwarme Butter in kleine Stücke schneiden und ebenfalls hinzugeben. Alle Zutaten gut durchkneten, zu einer Kugel rollen und in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Tipp: Falls der Teig zu trocken ist, 1 EL Milch hinzufügen, um ihn geschmeidiger zu machen.

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf 3-4 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Teigreste wieder verkneten, weitere Kreise ausstechen usw., bis der Teig aufgebraucht ist. Die ausgestochenen Kekse ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen und vollständig auskühlen lassen.

Kuvertüre in grobe Stücke brechen, im Wasserbad schmelzen und die Kekse für die „Haare“ an drei Seiten ein wenig eintauchen. Mandeln mit Zuckerstiften bemalen und vorsichtig auf die noch flüssige Kuvertüre drücken. Für den weiteren Federschmuck Mandelsplitter ebenfalls damit auf die Kekse „kleben“. Zahnstocher in die restliche Kuvertüre tauchen und die Gesichter aufmalen. Mit den Zuckerstiften die „Kriegsbemalung“ aufzeichnen und die Indianer-Kekse mit Backdeko weiter nach Herzenslust dekorieren. Gut trocknen lassen … und verstecken, bevor sich der erste hungrige Indianer anschleicht!

Tipp: Für „Doppeldecker“-Kekse vor dem Verzieren jeweils zwei Kekse mit etwas erwärmter Marmelade zusammenkleben.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 22. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK