Rezept gemerkt
Rezept merken
Desserts

Cremig-frische Zitronentarte

In Frankreich ist sie in jedem Café zu finden, die „tarte au citron“ – bei uns bekannt als Zitronentarte. Das frische, angenehm säuerliche Zitrusaroma der feinen Creme lässt schon den Sommer erahnen und sorgt dafür, dass dieses Dessert ganz leicht wirkt.

Zutaten für den Boden:
  • 230 g Bio-Weizenmehl von „Ein gutes Stück Heimat“, glatt
  • 150 g Bio-Butter von „Ein gutes Stück Heimat“, kalt und gewürfelt
  • 80 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • Butter und Mehl für die Form
Für die Füllung:
  • 170 g Kristallzucker
  • 200 g Bio-Butter von „Ein gutes Stück Heimat“, kalt und gewürfelt
  • 4 Bio-Eier aus Freilandhaltung von „Ein gutes Stück Heimat“
  • 2 Bio-Zitronen, unbehandelt
  • 2 Blatt Gelatine
Außerdem brauchst du:
  • Tarteform (Ø 24 cm)
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier
  • Nudelholz
  • Handmixer
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Mit diesen Eigenmarken schmeckt’s besonders gut:

Zubereitung Zitronentarte:

ein Stück Zitronentarte auf weißem Teller mit Gabel von Lidl Österreich

Für den Tarteboden Butter, Staubzucker und Salz vermischen und mit Mehl und 2 EL Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Die Tarteform mit Butter einstreichen und mit Mehl ausstäuben. Den Teig zwischen zwei Bögen Backpapier rund ½ cm dick auf die Größe der Tarteform ausrollen und in die vorbereitete Form heben. Leicht andrücken, überstehenden Teig am Rand abschneiden und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Auf mittlerer Schiene bei 180 °C (Umluft) im vorgeheizten Ofen ca. 18 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung Zitronen waschen, die Schale abreiben und auspressen. Zitronensaft und -abrieb mit Zucker vermischen und erhitzen. Eier hinzugeben und mit dem Handmixer zu einer cremigen Masse aufschlagen. Nach und nach Butter einrühren. Gelatine nach Packungsangabe in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in der Zitronencreme auflösen. Die Masse auf dem Tarteboden verteilen und für mind. 4 Stunden kalt stellen.

Tipp: Der Tarteboden behält seine Form besser, wenn man ihn blind bäckt – dazu mit Backpapier bedecken und mit getrockneten Erbsen oder Linsen beschweren, die nach dem Backen wieder entfernt werden.

Die Premium-Biomarke „Ein gutes Stück Heimat“ steht für regionale, heimische Produkte in höchster Bio-Qualität zum Diskontpreis. Über 350 Bio-Artikel haben wir aktuell in unserem Sortiment – allen voran im Obst- und Gemüsebereich. Ob Äpfel, Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln: Bei uns gibt’s zu jeder Jahreszeit frische Lebensmittel – ausschließlich aus Österreich und fast alles AMA-zertifiziert. Einfach super!

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 4. Juni 2019
To Top Share

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK