Ostereier färben Geschichte Warum Fakten Ostern Eier bunt
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Anlässe

Das Geheimnis rund ums Eierfärben

Das Ei ist ein uraltes Symbol für Lebenskraft, Fruchtbarkeit, Auferstehung und Ewigkeit. Von der symbolischen Bedeutung ist es nur ein kurzer Weg hin zur Entwicklung unserer heutigen Oster-Tradition, Eier zu bemalen. Ursprünglich stammt diese Tradition aus der katholischen Kirche, wo zwischen Februar und Ostern die 40-tägige Fastenzeit einzieht. Das Ende der Fastenzeit leitet die Karwoche ein, in der besonders streng gefastet und auf tierische Produkte verzichtet wurde.

Da die Hühner aber auch in der Zeit weiterhin ihre Eier legten, mussten diese haltbar gemacht werden. Die Lösung: Die Eier der Karwoche wurden hartgekocht – das Verzieren diente nur dem Wiedererkennungswert bei der Osterweihe. So entstand der Brauch der bemalten Ostereier, die uns heute in der Osterzeit Freude bereiten.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 15. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK