• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Melanzani – das Gemüse, mit den vielen Namen

Heller Holztisch mit ganzen und geschnittenen Melanzani von Lidl Österreich

„Ich hätte gerne eine Solanum melongena“ – der Otto-Normalverbraucher wäre schlichtweg überfordert mit dieser Bestellung. Die Rede ist von der Melanzani. „Solanum melongena“ ist ihr botanischer Name. Das rundliche Gemüse mit purpurner Färbung besitzt aber noch unzählige weitere Bezeichnungen:

Namensgebung

Früher wurde sie in Deutschland und Österreich als Eierpflanze oder Eierfrucht bezeichnet. Diese Bezeichnung leitet sich aus dem Englischen ab, denn hier heißt die Melanzani „eggplant“. Die heute bei uns gängige Bezeichnung „Melanzani“, stammt aus dem Italienischen und hat sich dort bereits im 16. Jahrhundert etabliert. In Deutschland nennt man sie jedoch „Aubergine“, was aus dem Französischen übernommen wurde.

Den Reifegrad erkennen

Reife Melanzani erkennt man an ihrer matt glänzenden, schwarz-violetten Oberfläche, die unter leichtem Druck nachgibt. In unreifem Zustand haben sie eine grüne Farbe und eine feste, unnachgiebige Oberfläche. Ist die Haut der Melanzani bereits eingefallen und gibt sie Druck sehr leicht nach, ist es höchste Zeit, sie zu verspeisen.

Richtig Aufbewahren

Am besten lagert man das Gemüse bei 10 °C im Kühlschrank. An einem dunklen Ort ist es besonders gut aufgehoben und hält so bis zu einer Woche. Als besonders zu beachten gilt: Melanzani sollten nicht neben Tomaten oder Äpfeln gelagert werden, da dies ihren Reifungsprozess beschleunigen würde.

Genussvoll verarbeiten

Für den Genuss von Melanzani gibt es eine schier unendliche Auswahl an tollen Rezeptideen für jeden Geschmack. Ob als Laibchen für einen veganen Burger, als Fülle für köstliche Melanzani-Ravioli oder in Curry und Auflauf – die Melanzani lässt sich außergewöhnlich gut kombinieren und verleiht dem jeweiligen Gericht eine besondere Note.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK