Basilikum Gewürz Lagerung richtig lagern Pflanze
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Haushaltstipps

Das Lieblingskraut der Italiener

Das wahrhaft königliche Kraut der italienischen Küche ist das Basilikum. Rund 60 Sorten gibt es, aber nur zwei eignen sich für die Küche: das kleinblättrige griechische und das feine italienische.
Basilikum mag es gerne hell, warm und ohne Zugluft. Beim „Ernten“ sollte darauf geachtet werden, immer ganze Blattstiele abzuschneiden und nicht nur einzelne Blätter zu zupfen. An den Schnittstellen können sich so wieder neue Triebe nachbilden.

Damit sich die Lebensdauer des Basilikums verlängert, empfiehlt es sich, es umzutopfen, denn je mehr Erde, desto mehr Nährstoffe hat es, um zu wachsen.  Außerdem sollte man es von unten gießen, da es so die richtige Menge Wasser über die Wurzeln aufnehmen kann. Nach ein paar Minuten, wenn das Basilikum vollgesogen ist, das übriggebliebene Wasser einfach wieder abgießen.

Lebensmittel sind kostbar - Logo

Wie du aus wenigen, übrig gebliebenen Lebensmitteln ein tolles Gericht zauberst, kannst du in der Kategorie Restlkochen nachlesen.
Mehr Informationen rund um die Initiative „Lebensmittel sind kostbar“ findest du auf der Seite des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 8. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK