was man zu sich nehmen soll wenn man verkühlt ist. Ingwer, Zitrone, Knoblauch ...
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Die besten Lebensmittel gegen Erkältung

Wenn im Winter trotz Schal, Haube & Co. die Nase tropft, findet man die heiß ersehnte Hilfe nicht nur im Apothekerschrank – auch im Vorratsraum versteckt sich der eine oder andere Geheimtipp.

Ingwer
Kopf- und Gliederschmerzen? Ständige Müdigkeit? Ingwer kann helfen: Seine ätherischen Öle heißen „Gingerole“ und gelten als das „Aspirin der Natur“. Außerdem wirkt Ingwer entzündungshemmend.
Tipp: Frische Zitronen- und Ingwerscheiben mit kochendem Wasser übergießen, nach Geschmack ziehen lassen und mit ein wenig Honig süßen.

Orangen & Zitronen
Die Vitamin-C-Bomben stärken die zelluläre Immunabwehr, wirken schleimlösend, antibakteriell, entzündungshemmend und krampflösend. Zitrusfrüchte können bei ersten Anzeichen von Unwohlsein den Ausbruch der Erkältung noch vermeiden und bei einer ausgebrochenen Erkältung den Genesungsprozess beschleunigen.

Hühnersuppe
Streng genommen ist die Hühnersuppe ja eine Gericht und kein Lebensmittel. Aber die Kombination ihrer Zutaten macht sie zu einem der wichtigsten Helfer bei Erkältungen. Dafür wird ein Suppenhuhn circa eineinhalb Stunden gekocht. Die gesunden Inhaltsstoffe liegen nämlich im Knochenmark und werden dadurch gelöst. Alle weiteren Zutaten können nach Belieben beigefügt werden. Übrigens: Einig ist man sich in der Wissenschaft nicht, warum die Hühnersuppe genau hilft – Fakt ist aber, dass sie die Erkältungszeit verkürzt und sogar vor dem Ausbruch der Krankheit schützen kann.

Chili & Paprika
Unglaublich, aber wahr: Der Schweißausbruch, nachdem man etwas Scharfes gegessen hat, kann uns heilen! Und zwar dank dem in Chili und Paprika enthaltenem Capsaicin. Es hilft, das Fieber auszuschwitzen und verstopfte Nasen zu lösen. Wer nicht gewohnt ist, scharf zu essen, löscht den „Brand“ am besten mit Vollkornbrot.

Honig
Klebrig süß – und heilend? Ja! Honig wirkt antibakteriell und kann sowohl innerlich als auch äußerlich als Wundheilmittel angewendet werden. Bei Reizhusten ist Honig teilweise sogar besser geeignet als herkömmliche Hustenmittel.
Tipp: Den Honig nicht erhitzen! So geht das Enzym verloren, welches die Immunabwehr stärkt. Besser: Pur einen Löffel genießen!

Knoblauch & Zwiebel
Knoblauch enthält antivirale und entzündungshemmende Sulfite. Er wirkt dadurch wie ein natürliches Antibiotikum und hilft sowohl bei Darmproblemen als auch bei Erkältung. Dieselben Wirkstoffe sind übrigens auch in Zwiebeln zu finden. Außerdem ist die Knolle reich an Vitaminen A, B und C und enthält eine Vielzahl an Mineralstoffen wie Kalium, Jod, Selen, Kalzium, Zink, Magnesium und Eisen, die sich allesamt wohltuend auf Erkältungskrankheiten auswirken können.

Darauf sollte man verzichten
Während einer Erkältung sollte man besser keine Milchprodukte zu sich nehmen. Sie fördern die Verschleimung der Bronchien. Auch Fleisch und Wurst sollte man eher meiden – mit Ausnahme der Hühnersuppe, natürlich.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 19. Oktober 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK