Osterhase Geschichte wo kommt der Osterhase her Schon gewusst Information
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Die Geschichte vom Osterhasen

Dass an Ostern der Osterhase die Eier bringt, weiß jedes Kind. Doch wo dieses Wissen herkommt, können nur wenige beantworten. Das ist auch gar nicht so leicht, denn es gibt verschiedene Mutmaßungen, wie die Legende vom Hasen entstand.
Manche behaupten ein misslungenes Osterlamm sei der Grund dafür. Es habe sich beim Backen verformt und dann wie der kleine Hoppler ausgesehen. Da der Hase als erstes Tier im Frühjahr seine Jungen bekommt, steht er von Grund auf für Fruchtbarkeit und Auferstehung – er bietet sich für Ostern also geradezu an. Auch Eier sind ein Sinnbild für Fruchtbarkeit und Leben, gemeinsam mit der Symbolik des Hasen könnte eine gemeinsame Geschichte entstanden sein.
Andere führen die Geschichte auf scheue Hasen zurück, die sich gerade im Frühjahr den Menschen und ihren Häusern näherten, um Nahrung zu finden. Ihnen wurde angedichtet, bunte Eier zu bringen. Bevor sich diese Anschauung im 19. Jahrhundert durchsetzte, ging man in Tirol davon aus, dass eine Osterhenne die Eier lege, in Teilen Deutschlands sprach man von einem Fuchs oder Hahn, in Thüringen vom Storch und in der Schweiz vom Kuckuck.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 15. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK