• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Die saure Ribisel

Ein heller Holzlöffel mit Ribisel von Lidl Österreich

 

Der leicht säuerliche Geschmack der roten Ribisel ist pur nicht jedermanns Sache. Deshalb verwenden sie viele als Beilage zu sehr süßen Desserts wie Eis, Kuchen, Palatschinken oder im Obstsalat. Aber nicht nur da machen die knalligen Früchte eine gute Figur: Sie werden auch gerne als Deko oder Einlage für Getränke verwendet.

Herkunft & Sorten

Ribisel stammen ursprünglich von einer wilden Beerenart aus Asien und Nordeuropa ab. Im 15. Jahrhundert wurden sie erstmals in Österreich und Deutschland angebaut. Insgesamt gibt es über 50 verschiedene Arten, die sowohl geschmacklich – mal mehr mal weniger sauer – als auch äußerlich – von rot über weiß bis schwarz – variieren. Mancherorts werden die kleinen Beeren auch Johannisbeeren genannt, da sie ab dem Johannistag im späten Juni essreif sind.
Tipp: Ribisel-Sträucher werden bis zu zwei Meter hoch. Deshalb eignen sie sich gut als natürlicher Sichtschutz im Garten, von dem im Sommer auch jederzeit genascht werden kann. Nach der Ernte ist es aber wichtig, die hängenden Äste abzuschneiden und den Strauch wieder in Form zu bringen.

Nährwert

Ribisel sind nicht nur gesund, sondern auch echte Schlankmacher. Neben ihrem hohen Vitamin-C-Gehalt haben vor allem die enthaltenen Flavonoide eine positive Wirkung auf das Immunsystem. Außerdem sollen Ribisel den Cholesterinspiegel senken und die Verdauung unterstützen.

Lagerung

Für die Lagerung sollten die Ribiseln unbedingt am Strang bleiben, denn so bleiben sie länger frisch. Länger als zwei bis drei Tage sollten sie aber auch gekühlt nicht aufbewahrt werden. Ist eine längere Lagerung erwünscht, können die roten Beeren eingefroren werden. Dazu am besten auf einem Teller oder Tablett einzeln „vorfrieren“, damit die druckempfindlichen Früchte nicht zusammenkleben.

 

Name: Ribisel oder rote Johannisbeere, aus der Familie der Stachelbeergewächse
Saison: Juni bis August
Nährwert: ca. 42 Kalorien pro 100 g
Gesundheit: positive Wirkung auf das Immunsystem
Unser Lieblingsrezept: Ribisel Marmelade

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK