• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Die unterschätzte Rote Rübe

„Rote Rübe ist total gut für dich“, wurde uns bereits als Kind immer wieder gesagt. Aber ist die Rote Rübe wirklich so gesund, wie ihr immer nachgesagt wird?

Das steckt in der Roten Rübe

Das Gemüse enthält tatsächlich eine Reihe von sehr gesunden Inhaltsstoffen, die unsere Zellen und Gefäße schützen. Außerdem sind die Knollen voll mit Vitamin B, Kalium, Folsäure und vor allem auch Eisen, was sie zu einer gesundheitlichen Wunderwaffe macht. So wirkt die rote Knolle blutreinigend, entsäuert den Körper von innen und regt den Stoffwechsel an. Ihre Inhaltsstoffe stärken außerdem das Immunsystem und wirken entzündungshemmend.

Der natürliche Farbstoff Betanin

Betanin verleiht der Roten Rübe ihren markanten Farbton und wird darüber hinaus als natürlicher Farbstoff für andere Lebensmittel extrahiert. Um ihn zu gewinnen, werden die Rüben mithilfe von Wasser ausgepresst. Das so gewonnene Saftkonzentrat gilt als biologisches Färbemittel.

Tipp: Rote Rübe lässt sich vielseitig verwerten. Ob als gesunder Saft, g’sunder Salat oder exotische Suppe – mit der Roten Rübe lässt sich so Einiges zaubern.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK