• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Bunte Ostereier mit natürlichen Eierfarben

Färben mit natürlichen Eierfarben Tipp von Lidl Österreich

Was wäre das traditionelle Osterfest ohne farbenfrohe und hübsch verzierte Ostereier! Dabei ist der Brauch Ostereier zu gestalten, älter als das christliche Fest selbst. Schon die Babylonier hatten ihre Freude daran, Straußeneier vor dem Verzehr mit aufwändigen Techniken zu verzieren. Heutzutage kauft man die Eier vor Ostern meist schon in Farbe, viel schöner ist es aber, sie selbst zu färben. Sehr besonders werden die Eier, wenn man Sie mit Naturfarben färbt. Abhängig von der Farbe der Schale und deren Oberflächenstruktur entsteht jedes Mal ein „ei“-nzigartiges M(ei)sterwerk!

Zutaten natürliche Eierfarben:

  • 1 Handvoll geschnittener Rotkohl (für die Farbe Blau)
  • 1 Handvoll Heidelbeeren (für die Farbe Hellblau)
  • 2 EL Kurkuma (für die Farbe Orange)
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Essig

Außerdem brauchst du:

  • Eier, weiß
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung von natürlichen Eierfarben:

In einem Stieltopf (oder Kasserolle) je nach Farbwunsch den geschnittenen Rotkohl, die Heidelbeeren oder das Kurkuma-Pulver gemeinsam mit je 1 EL Salz und 400 ml Wasser für 10 Minuten kochen lassen.

Wasserbad Bild 1 für natürliche Eierfarben von Lidl Österreich

Den Topf vom Herd nehmen und Essig beifügen. Die hartgekochten Eier mit Schale für mindestens 1 Stunde in dem Sud ziehen lassen.

Färben Bild 1 für natürliche Eierfarben von Lidl Österreich

Nach dem Herausnehmen auf einem Stück Küchenpapier trocknen lassen.

Bild 1 für natürliche Eierfarben von Lidl Österreich

Tipp: Generell gilt, je länger die Eier im Farbsud „ziehen“, umso intensiver das Farbergebnis. Wieso sich diesen Effekt also nicht zu Nutze machen, liegen doch gerade Pastellfarben im Frühling voll im Trend. Et voilá, wer seine Eier nach nur wenigen Minuten aus dem Sud nimmt, erhält zart-pastellige Ostereier!

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK