• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Fruchtige Erdbeer-Tarte

Erdbeertorte Erdbeer Tarte

Für den Mürbteig:

  • 200 g Mehl
  • 140 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 50 g Linsen, getrocknet

Für den Belag:

  • 250 ml Milch
  • 2 EL Vanillepuddingpulver
  • 60 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 250 g Schlagobers
  • 3 Eigelb
  • 500 g Erdbeeren
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Erdbeer-Tarte:

Mehl, Butter, Zucker und Eigelb rasch zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Teig dünn ausrollen und eine Tarteform damit auslegen. Dabei einen 2 cm hohen Teigrand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier bedecken und mit Linsen oder Bohnen „beschweren“. Bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) 20 Minuten vorbacken.

Schon gewusst? Damit der Teigboden während des Backens nicht zusammenfällt oder Luftblasen schlägt, wird er mit Backpapier bedeckt und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschwert. Weil man den Teig unter dem Backpapier während des Backens nicht sehen kann, heißt es „Blindbacken“.
Während der Boden im Backrohr ist, 4 EL Milch mit Puddingpulver glatt rühren. Restliche Milch, Zucker und Vanillezucker aufkochen. Puddingmilchmischung einrühren, aufkochen lassen und anschließend von der Herdplatte nehmen. Schlagobers und Eigelb verrühren und den Pudding ein rühren. Kuchenboden aus dem Ofen holen, Linsen und Papier entfernen und Puddingcreme auf den vorgebackenen Mürbteig streichen.
Bei gleicher Temperatur weitere 25 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Auf der Tarte verteilen und servieren.

Tipp: Aus übriggebliebenem Eiweiß lassen sich ganz einfach süße Makronen zaubern.

Martina Hohenlohe
Martina HohenloheGenussbotschafterin

Martina Hohenlohe arbeitet als Journalistin und ist Herausgeberin des „Gault Millau“ Österreich. Sie liebt die typische österreichische Küche sowie raffinierte Tipps mit denen man einfachen Gerichten den besonderen „Schliff“ verpasst.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK