Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Gehirnnahrung

Im 18. Jahrhundert hat eine beliebte Gewürzmischung Einzug in die europäischen Küchen gehalten – das Curry. Currypulver (die korrekte Bezeichnung des beliebten Gewürzes) besteht aus vielen verschiedenen Komponenten, unter anderem Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma und schwarzem Pfeffer. Je nach Mischung enthält es auch manchmal Ingwerpulver, Fenchel oder Zimt. Das Currypulver ist ein traditionell indisches Gewürz, das sich nun auch bei uns größter Beliebtheit erfreut.

Abgesehen von seiner geschmacklichen Bandbreite hat das süß-scharfe Currypulver auch eine tolle Wirkung auf unser Gehirn. Der Inhaltsstoff Kurkuma, der dem Currypulver auch seine charakteristische Farbe verleiht, verhindert die Neubildung von Plaque im Gehirn. Dieser Plaque kann zu Alzheimer und Gedächtnisverlust führen. Currypulver hilft ebenso dabei schon bestehende Ablagerungen zu lösen.

Lebensmittel sind kostbar - Logo

Wie du deine Lebensmittel am besten aufbewahrst, kannst du in unseren Lagerungstipps nachlesen.
Mehr Informationen rund um die Initiative „Lebensmittel sind kostbar“ findest du auf der Seite des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 9. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK