Mutter kocht mit Kindern gemeinsam Pizza
Kinder

Gemeinsam kochen mit Kindern

Von der Spielküche in die „echte“ Küche: Die meisten Kinder helfen mit Begeisterung beim Kochen mit. Dabei lernen sie Lebensmittel kennen und schätzen, trainieren ihre Sinne und Motorik und werden Schritt für Schritt selbstständiger. Mama und Papa sind natürlich trotzdem gefordert, damit am Ende ein köstliches Gericht herauskommt und alle das Abenteuer Küche gut meistern. Wir haben die besten Tipps, wie das gemeinsame Kochen mit Kindern klappt.

5 Tipps fürs Kochen mit Kindern:

  1. Immer mit der Ruhe

Plant für das Kochen mit Kindern genügend Zeit ein. So könnt ihr alles ausführlich erklären und vorzeigen und dadurch das Verletzungsrisiko senken. Wenn eine Mahlzeit mal schneller gehen muss, können kleine Helfer auch andere Aufgaben wie etwa das Tischdecken übernehmen.

  1. Die Küche kindgerecht vorbereiten

Anders als die Spielküche ist die „echte“ Küche nicht auf die Körpergröße von Kindern ausgerichtet. Mit einem Tritthocker rücken die Kleinen trotzdem auf die Höhe der Arbeitsplatte. Ideal ist ein kleiner Extratisch, wenn dafür genügend Platz in der Küche vorhanden ist. Auch rutschfeste Schneideunterlagen und spezielle Messer, Reiben, Sparschäler und Co. in ergonomischer Kindergröße gehören zur Ausstattung fürs Kochen mit Kindern. Noch kindersicherer könnt ihr die Küche mit einem Herdschutzgitter, Sicherungen für Schranktüren und ähnlichem machen.

  1. Kochen mit Kindern nur unter Aufsicht

Den Nachwuchs nie aus den Augen zu lassen, gilt in der Küche umso mehr. Für das gemeinsame Kochen solltet ihr klare Küchenregeln aufstellen. Dazu gehören übrigens auch Hygieneregeln wie das Händewaschen! Küchengeräte und scharfe Gegenstände wie Messer oder Reiben dürfen immer nur unter der Aufsicht Erwachsener benutzt werden. Klärt eure Kinder im Voraus über mögliche Gefahren auf und erinnert sie zwischendurch daran, wenn es nötig ist.

  1. Altersgerechte Aufgaben zuteilen

Schon mit wenigen Monaten beobachten kleine Kinder ihre Eltern beim Kochen sehr interessiert. „Helfen“ können sie aber frühestens ab einem Alter von 1,5 bis 2 Jahren. Nachdem sie mit leichten Aufgaben wie Pizza-Belegen starten, können sie sich nach und nach zu schwierigeren Tätigkeiten vortasten. Hier haben wir eine kleine Übersicht, was sie in welchem Alter schon können:

  • • 2 Jahre: Obst und Gemüse waschen, Zutaten bringen, Teig kneten oder Kräuter (z. B. Kresse) ernten, Zutaten sortieren
  • • 3 Jahre: weiche Lebensmittel (z. B. Bananen) mit einem Buttermesser schneiden, kalte Zutaten verrühren
  • • 4 Jahre: festere Lebensmittel schneiden, Sparschäler verwenden
  • • 5 Jahre: Eier aufschlagen, am Herd mithelfen beim Umrühren, Wenden etc.
  • • 6 Jahre: Zutaten abwiegen und abmessen

Wichtig: Bei diesen Angaben handelt es sich nur um Richtwerte. Am besten wisst ihr als Eltern selbst, was ihr eurem Kind zutrauen könnt und wofür es noch ein bisschen Zeit braucht.

Übrigens: Auch beim Aufräumen danach sollten die Kleinen je nach Alter mit anpacken. Denn bestimmt gibt es nach dem gemeinsamen Kochen mit Kindern viel zum Saubermachen …

  1. Die wichtigste Zutat: Gelassenheit

Egal ob mal die Palatschinken anbrennen oder die Karotten nicht ganz sauber geschält sind: Pannen sind beim Kochen mit Kindern so gut wie vorprogrammiert. Am besten reagiert ihr darauf gelassen und mit Humor. Schließlich darf der Spaß nicht zu kurz kommen, damit Kinder auch in Zukunft gerne helfen. Also vergesst nicht, eure Helferlein ausreichend zu loben.

 

Einfache Rezepte fürs Kochen mit Kindern:

Wie beim Backen mit Kindern sollten auch beim Familienkochen die Rezepte möglichst einfach sein. Wählt Gerichte mit wenigen Zutaten und Arbeitsschritten aus, die schnell fertig sind. Besonders motiviert sind Kinder, wenn ihr sie in die Planung miteinbezieht: Überlegt gemeinsam, was ihr mit welchen Zutaten zubereiten könnt. Volksschulkinder können dann auch gleich das Lesen üben, indem sie das Rezept laut vorlesen.

Diese Gerichte eignen sich fürs Kochen mit Kindern besonders gut:

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 7. August 2020
Schon gewusst…?
Die saure Ribisel
To Top Share

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK