Grießnockerl Lidl Österreich
Rezept gemerkt
Rezept merken
Mahlzeit, Österreich!

Grießnockerl – eine echt österreichische Suppeneinlage

Selbst gemacht schmeckt’s doch am besten. Das trifft besonders auf diese köstliche Suppeneinlage zu. Mit drei Kanten, flaumig und nicht zu groß: Diese Kriterien muss ein Grießnockerl erfüllen, damit es ganz nach der Tradition kommt. Wir verraten, wie sich diese Spezialität einfach zuhause zubereiten lässt!

Zutaten für 10 Grießnockerl:
  • 40 g Bio-Butter von „Ein gutes Stück Heimat“, weich
  • 70 g Weizengrieß
  • 1 Bio-Ei aus Freilandhaltung von „Ein gutes Stück Heimat“, verquirlt
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Mit diesen Eigenmarken schmeckt’s besonders gut:

Zubereitung Grießnockerl:

Butter cremig schlagen, nach und nach das Ei einrühren und den Grieß zugeben. Muskatnuss, Salz und Petersilie unterrühren. Masse für 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, bis das Wasser nur noch leicht köchelt. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit zwei Esslöffeln feste Nockerl formen. Übrigens: Wenn man die Esslöffel vorher kurz ins köchelnde Wasser taucht, kleben die Nockerl nicht an. Vorsichtig ins leicht köchelnde Wasser legen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Größe der Nockerl sollte sich nach der Kochzeit verdoppelt haben.

Tipp: Grießnockerl schmecken am besten in selbst gemachter Rindsuppe. Mit gehacktem Schnittlauch bestreuen und heiß servieren.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 8. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK