• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Hauptspeise: Rinderfilet mit Green-Goddess-Sauce

Steak Weihnachten Weihnachtsmenü Familienessen Festtagsessen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg „DELUXE“ Rinderfilet
  • 5 EL Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 6 Knoblauchzehen
  • Thymian-Zweige
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz, grobkörnig

Zutaten für die Sauce:

  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 Eidotter
  • 1 TL Dijonsenf
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • 4 Sardellenfilets
  • 100 ml Sauerrahm
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 1 TL Estragonessig
  • Salz, Pfeffer
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Rinderfilet mit Green-Goddess-Sauce:

Den Ofen auf  90 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und einen Bräter hineinstellen. Knoblauch schälen und halbieren. Fleisch waschen, trocken tupfen und überflüssiges Fett vorsichtig ablösen. Pfeffern, salzen und in heißem Öl rundherum nicht zu stark anbraten. Temperatur des Backofens auf 80 °C reduzieren, Filet in den Bräter legen. Mit Butter einstreichen, Knoblauchzehen und Thymianzweige darauf verteilen. 2 Stunden unabgedeckt garen und von Zeit zu Zeit mit dem austretenden Saft begießen. Mit einem Fleischthermometer prüfen wann die Kerntemperatur von 60 °C erreicht ist, dann ist das Filet fertig.

Währenddessen können die Beilagen wie Braterdäpfel, Champignons und Fisolensalat in aller Ruhe zubereitet werden. Ich empfehle zum Steak außerdem meine spezielle Green-Goddess-Sauce. Dazu erst eine Mayonnaise zubereiten: Die Eidotter in einer Schüssel mit dem Zitronensaft, Senf und einer Messerspitze Salz glatt rühren. Öl tropfenweise unterschlagen, bis etwa ein Drittel davon eingearbeitet ist. Restliches Öl in einem gleichmäßig dünnen Strahl unter Rühren einlaufen lassen, bis die Mayonnaise dick und glänzend ist. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebeln waschen und putzen, sehr fein hacken, Sardellenfilets klein schneiden. Sauerrahm, Zwiebeln, Sardellen und Petersilie unterrühren und gegebenenfalls mit etwas Estragonessig oder Zitronensaft abschmecken. Ca. eine Stunde durchziehen lassen und zum Steak servieren.

Martina Hohenlohe
Martina HohenloheGenussbotschafterin

Martina Hohenlohe arbeitet als Journalistin und ist Herausgeberin des „Gault Millau“ Österreich. Sie liebt die typische österreichische Küche sowie raffinierte Tipps mit denen man einfachen Gerichten den besonderen „Schliff“ verpasst.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK