Brainfood Gerhirnnahrung Iss dich schlau Nüsse Walnüsse Gesund Foodfacts
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Iss’ dich schlau!

Konzentrationsprobleme, Müdigkeit und schlechte Laune können manchmal aufgrund einer ganz einfachen Tatsache entstehen –  das Gehirn hat Hunger. Denn obwohl es nur etwa 2 Prozent unseres Körpergewichts ausmacht, benötigt es bis zu 20 Prozent unserer Energie. Kein Wunder also, dass man ihm ausreichend davon zuführen muss. Bestimmte Lebensmittel können uns dabei helfen, die Leistung des Gehirns zu unterstützen und es gesund und fit zu halten. Verzichtet man beispielsweise einen Monat auf Fastfood und ernährt sich hingegen zwischendurch von Nüssen und Äpfeln, ist man um 30 Prozent leistungsfähiger. Außerdem sind Produkte wie Vollkorn, Gemüse und Obst im Allgemeinen gut für unser Gehirn, sie halten den Blutzuckerspiegel stabil und gelten damit als echtes „Brainfood“. Entgegen der alten Weisheit, dass Traubenzucker unsere Konzentrationsfähigkeit steigert, wirkt dieser nur für etwa 30 Minuten belebend. Danach fühlt sich der Körper schlapper als zuvor und die Konzentration sinkt.

Auch Eiweiße unterstützen die Denkleistung, da die Informationsüberträger im Gehirn zum Teil aus Eiweiß bestehen. Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse sollten auf dem Speiseplan also keineswegs fehlen. Ausreichend Flüssigkeit, etwa 1,5 bis 2 Liter täglich, verhelfen unserem Gehirn zusätzlich zu mehr Konzentration. Hierfür eignet sich am besten Wasser, verdünnter Fruchtsaft oder ungezuckerter Tee.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 13. Dezember 2018
Mahlzeit, Österreich!
Maroni-Rahmsuppe
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK