• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Karottenkuchen

Karottenkuchen Rezept süß Nachspeise Dessert Karotten Ostern backen

Zutaten:

  • 375 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Butter, zerlassen, kalt
  • 350 g Karotten
  • 200 g Mandeln, gerieben
  • 4 Eier
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Zitronen, unbehandelt
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Glasur:

  • 250 g Puderzucker
  • 3-4 EL Wasser
  • 6 Marzipankarotten zum Verzieren
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Karotten je nach Belieben fein oder grob reiben. Mehl mit Backpulver, Zucker, Salz und Mandeln gut vermischen. Nach Belieben mit Zimt würzen. Die geriebenen Karotten unterheben. Zitronenschale abreiben, Zitronen entsaften und beides beimengen. Eier trennen, das Eigelb und die zerlassene Butter in den Teig rühren und alles gut vermischen. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

In eine Springform geben und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten backen.

Für die Glasur den Puderzucker fein sieben und nach und nach das Wasser beigeben und so lange verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Torte mit dem Zuckerguss überziehen und mit den Marzipankarotten verzieren.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Folgenden Personen gefällt dieser Beitrag:

Gefällt mir (3)

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

4 Kommentare

  • E.H.

    60 Minuten Backzeit ist viel zu viel. Leider angebrannt.

    • Das Team von „Mein Heimvorteil“

      Hallo, danke für den Hinweise! Wir haben die Backzeit nochmal überarbeitet, sie variiert natürlich von Ofen zu Ofen. Den Kuchen am besten ab einer halben Stunde im Auge behalten. Liebe Grüße & MAHLZEIT!

  • Eva Michalitsch

    Hallo, kann man den Teig auch in eine
    Osterlammbackform geben od ehr nicht

    • Das Team von „Mein Heimvorteil“

      Hallo Eva, das sollte auch funktionieren. Je nachdem wie viel Teig in deine Form hineinpasst, musst du aber vielleicht die Backzeit verringern. Erzähl‘ uns doch, wie es geklappt hat! Liebe Grüße & MAHLZEIT!

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK