• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Kartoffeldalken mit Äpfeln

Kartoffel Dalken Äpfel österreichische Nachspeise Dessert süß köstlich

Zutaten für die Dalken ( 4 Personen):

  • 350 g Mehl, griffig
  • 350 g Mehl, glatt
  • 350 g Kartoffeln
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Würfel Germ
  • 250 ml Milch, 125
  • 30 g Pflanzenfett
  • Salz

Zutaten für das Apfelmus:

  • 800 g Äpfel
  • 200 g Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 40 ml Rum
  • 50 g Rosinen
  • 250 ml Sauerrahm
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung:

Milch erwärmen. Germ mit 1 EL Zucker zu einem Brei vermischen, mit lauwarmer Milch übergießen und mit etwas Mehl bestäuben. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten aufgehen lassen. Kartoffeln schälen, mit einer feinen Raspel reiben. Kartoffeln, beide Mehlarten, Ei, Zucker und Salz zum aufgegangenen Teig mischen. Alles zusammen zu einem glatten Teig kneten. Kleine Laibchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Noch etwa 15 Minuten unter einem Küchentuch gehen lassen. Mit Fett bestreichen, bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Gleich nach dem Backen noch einmal mit Fett bestreichen.

Für das Apfelmus: Äpfel schälen, mit einer groben Raspel reiben. In einer Pfanne Zucker karamellisieren lassen. Mit Wasser und Rum aufgießen und das Gemisch aufkochen. Äpfel und Rosinen dazugeben. Alles ca. 20 Minuten dünsten, bis das Wasser verdunstet ist und die Äpfel weich sind. Apfelmus auskühlen lassen und mit Dalken und Sauerrahm servieren.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

4 Kommentare

  • alfred.matousek@gmx.net

    wäre vielleicht ein gutes Rezept wenn es hier stände,vielleicht beim nächstenmal noch komplizierter

    • Das Team von „Mein Heimvorteil“

      Hallo Alfred, wir wissen leider nicht genau was du meinst? Das Rezept steht unter dem Bild. Liebe Grüße & MAHLZEIT!

  • rosa windbichler

    muß Alfred matousek recht geben ,,wo steht das Rezept?????

    • Das Team von „Mein Heimvorteil“

      Hallo Rosa, da ist mit der Formatierung etwas schief gelaufen. Jetzt müsste es funktionieren! Danke für den Hinweis! Liebe Grüße & MAHLZEIT!

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK