Martini-Gansl zwei Gänsekeulen mit Orangenscheiben und Petersilie in einer Pfanne von Lidl Österreich
Rezept gemerkt
Rezept merken
Anlässe

Knuspriges Martini-Gansl

Wenn der Duft von Orangen und Gänsebraten in der Luft liegt, kann das nur eines bedeuten: Der Martinstag ist da. Mit unserem Rezept für ein knuspriges Martini-Gansl kann der 11. November nur ein Genuss werden!

Zutaten für 6 Personen:
  • 1 Gans, bratfertig (ca. 4 kg)
  • 500 g Maroni, vorgekocht
  • 2 Äpfel
  • 2 Bio-Orangen, unbehandelt
  • 100 g Mandeln
  • 1 TL Majoran
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
Außerdem brauchst du:
  • Schaschlikspieße
  • Bratform
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung knuspriges Martini-Gansl:

Backofen auf 180 °C (Heißluft) vorheizen. Gegebenenfalls Innereien aus der Gans entfernen. Gans waschen, gut abtrocknen und innen mit Salz einreiben. Äpfel schälen, entkernen und zusammen mit den Maroni klein würfeln. Mandeln grob hacken und Majoran vom Stiel abziehen. Alles miteinander vermengen und die Gans damit füllen. Öffnungen oben und unten mit Spießen zustecken. Außenhaut salzen und pfeffern. Mit der Brust nach unten in eine ofenfeste Form legen, 300 ml heißes Wasser dazugeben.

Das Martini-Gansl etwa 30 Minuten im Ofen garen. Immer wieder Flüssigkeit abschöpfen und über die Gans gießen, so wird diese schön knusprig. Gans anschließend umdrehen, Hitze auf 160 °C reduzieren, zwei weitere Stunden garen und immer wieder übergießen.

Zwiebel schälen, klein schneiden, Suppengemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Orangen waschen und in Scheiben schneiden. Alles zum Bratenwasser der Gans geben, circa eine halbe Stunde weiterbraten.

100 ml Wasser und 1 TL Salz verrühren, die Gans damit einreiben. 10 Minuten bei starker Hitze knusprig braten. Dabei gut im Auge behalten!

Braten aus dem Ofen nehmen, Bratensatz mit 200 ml Wasser ablöschen, durch ein Sieb abseihen. Gans zerteilen, mit der Sauce servieren und mit gezupfter Petersilie garnieren. Dazu passen Knödel und Blaukraut.

Tipp: Martini-Gansl schmeckt köstlich zu einem Glas blaufränkischem Rotwein aus dem Burgenland. Durch die feinen Tannine ist er die perfekte Ergänzung zur gehaltvollen Gans.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 12. Dezember 2018
Mahlzeit, Österreich!
Maroni-Rahmsuppe
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK