• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Krautstrudel mit Rahm

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Strudelteig
  • 2 EL Margarine
  • 50 g Speck, am Stück
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Zucker
  • 1 kg Weißkohl
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Butter
  • 250 g Sauerrahm
  • 1 EL Majoran, frisch
  • 1 EL Kümmel
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung:

Speck und Zwiebel würfelig schneiden und mit Zucker in der Margarine erhitzen, bis die Zwiebel leicht gebräunt ist. Den Weißkohl klein hobeln, in einer Schüssel salzen, Speck- und die Zwiebelwürfel beimengen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, mit Wasser aufgießen. Circa 20 Minuten dünsten. Anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Butter zergehen lassen. Den Strudelteig auf ein feuchtes Tuch legen und mit der Hälfte der zerlassenen Butter bestreichen. Mit der Krautfülle belegen und mit Hilfe des Tuches vorsichtig einrollen. Den eingerollten Teig mit der anderen Hälfte der zerlassenen Butter bepinseln, auf ein gefettetes Blech legen und im Backrohr bei 180 Grad circa 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Sauerrahm in einer Schüssel locker aufrühren, Majoran beimengen. Den fertigen Krautstrudel in 5 Zentimeter breite Stücke schneiden und mit dem Majoran-Rahm servieren.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Folgenden Personen gefällt dieser Beitrag:

Gefällt mir (2)

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

2 Kommentare

  • Silvia Preßnitz

    Hier das österreichische Rezept:
    Kraut fein nudelig schneiden, einsalzen, Zucker in Öl karamelisieren, Zwiebel feingehackt etwas anschwitzen, Kraut dazu und auf kleiner Flamme weichrösten, wenn nötig noch etwas Margarine oder Butter zugeben, abschmecken mit Salz und Pfeffer, leicht überkühlen und weiterverarbeiten wie Absatz: Butter zergehen lassen …
    danke und liebe grüße

    • Das Team von „Mein Heimvorteil“

      Hallo Silvia, danke für dein Rezept. Liebe Grüße & MAHLZEIT!

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK