mehrere Krapfen auf weißem Teller mit Faschingsdekoration für Faschingsbräuche
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Kulinarische Faschingsbräuche aus aller Welt

Erst die Krapfen machen den Fasching in Österreich zu einem echten Fasching! Doch was essen eigentlich die Feiernden in anderen Ländern? In aller Welt haben sich viele verschiedene kulinarische Faschingsbräuche entwickelt, die aber meist eines gemeinsam haben: In den Gerichten werden möglichst alle Lebensmittel aufgebraucht, die man früher während der folgenden Fastenzeit nicht essen durfte. Weil dazu Fleisch, Milch und Milchprodukte, Schmalz und Fett gehörten, fällt die traditionelle Karnevalskost rund um den Globus sehr deftig und kalorienreich aus. Unser Faschingskrapfen ist dafür wohl das beste Beispiel … Doch auch in anderen Ländern darf man noch mal kräftig zulangen.

Diese lustigen Faschingsbräuche gibt es rund ums Essen:

Faschingsbräuche aus Russland Mädchen mit Blinis feiern Maslenitska

Maslenitsa: Die russische Butterwoche

In Russland heißt der Fasching „Maslenitsa“, übersetzt „Butterwoche“. Der Name kommt daher, dass die Russen schon eine Woche vor Beginn der orthodoxen Fastenzeit auf Fleisch verzichten – Eier, Milch und Milchprodukte sind aber noch erlaubt. Daraus werden viele Blinis, russische Palatschinken, gebacken. Sie symbolisieren die Sonne, die sich nun wieder länger blicken lässt. Ursprünglich feierte man mit der Butterwoche nämlich den Beginn des Frühlings und – vor der Einführung des Gregorianischen Kalenders – gleichzeitig Silvester.

 

Faschingsbräuche aus Großbritannien Teilnehmer eines Pancake Race

Pancake Tuesday: Britische Palatschinken-Rennen

Menschen, die sich mit Schürzen verkleiden, Pfannen in den Händen halten, in denen sie Palatschinken wenden, und dabei um die Wette laufen? Einer der wohl skurrilsten Faschingsbräuche kommt aus Großbritannien. Am Pancake Tuesday, dem Faschingdienstag, werden in den Dörfern und Städten Pancake-Rennen veranstaltet. Der Brauch soll aus dem 15. Jahrhundert stammen, als eine kochende Hausfrau erst vom Glockenläuten an den Gottesdienst erinnert wurde und noch mit der Pfanne in die Kirche rannte.

 

italienische Faschingsbräuche Chiacchierre süßes Gebäck

Chiacchiere: Für italienische „Plaudertaschen“

Das bunte Treiben in der Faschingszeit sorgt mitunter für allerlei Gesprächsstoff – und daher hat auch das italienische Schmalzgebäck „Chiacchiere“ seinen Namen. Die „kurze Plauderei“ ist ein mürbes Gebäck in rechteckiger Form, das je nach Region unterschiedlich verziert ist. Der Teig wirft beim Herausbacken im heißen Schmalz Blasen – so wie auch ein kleiner Schwatz ein Gerücht „aufblasen“ kann. Nur gut, dass sich manche Faschingsbräuche ändern: Statt in die traditionelle Schweineblutsauce werden Chiacchiere heute in flüssige Schokolade getunkt.

 

Faschingsbrauch aus New Orleans King Cake mit grünem, lila und gelbem Zuckerguss

King Cake: Königliches Kuchenessen in New Orleans

„Mardi Gras“, „fetter Dienstag“, sagt man in New Orleans zum Faschingsdienstag. Gereicht wird zu diesem Anlass der King Cake. Dieser mit Creme und Beeren gefüllte Kuchen hat einen bunten Zuckerguss in den Farben Lila, Grün und Gold. Die Besonderheit: Irgendwo im Kuchen befindet sich eine kleine Babyfigur aus Kunststoff. Wer auch immer sie in seinem Stück findet, muss die nächste Faschingsparty schmeißen oder zumindest den nächsten King Cake backen.

 

niederländische Faschingsbräuche Haring Happen Hering mit gehackten Zwiebeln und Essiggurke

Haring Happen: Heringsschmaus auf Niederländisch

Bei uns kommt der kleine Fisch traditionell am Aschermittwoch, dem ersten Tag der Fastenzeit, auf den Tisch. In den Niederlanden isst man den „Haring Happen“ aber schon in der fünften Jahreszeit. Dazu gibt es sogar eine spezielle Anleitung: Den Kopf in den Nacken legen, den (rohen) Hering am Schwanz fassen, in gehackte Zwiebeln dippen und Kopf voran verspeisen. Na dann Mahlzeit!

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 18. Mrz 2019
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK