MUTTER ERDE-Logo mit frischem Gemüse auf einer Holztischplatte zur Kooperation mit Lidl Österreich
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Lidl Österreich ist Partner von MUTTER ERDE

Wer in den letzten Tagen ORF gesehen oder gehört hat, konnte es kaum verpassen: Beim Programmschwerpunkt drehte sich vom 23. Mai bis 1. Juni alles um MUTTER ERDE. Lidl Österreich ist auch heuer wieder Partner der Initiative. Bereits seit 2017 unterstützen wir MUTTER ERDE im Einsatz für eine nachhaltigere Zukunft unseres Planeten.

Darum geht’s bei MUTTER ERDE

MUTTER ERDE ist ein Zusammenschluss von ORF und führenden österreichischen Umwelt- und Naturschutzorganisationen. Jedes Jahr steht ein anderes Umweltthema im Fokus – heuer ist es die Landwirtschaft. Nach dem Motto „Schau, wo dein Essen herkommt!“ geht es darum, wo und wie unsere Lebensmittel produziert werden. Ob Tierwohl, Rückverfolgbarkeit, Auswirkungen auf Gesundheit und Klima oder die Wertschätzung gegenüber den österreichischen Bauern: MUTTER ERDE möchte ein Bewusstsein für all diese wichtigen Themen schaffen und die Konsumenten zum individuellen Handeln anregen. Steigt die Nachfrage nach ökologisch und regional erzeugten Lebensmitteln, dann steigt nämlich auch das Angebot. Außerdem soll durch den öffentlichen Diskurs auch die Politik – nicht nur die Konsumenten – in die Verantwortung genommen werden.

So leistet Lidl Österreich einen Beitrag

Lidl Österreich ist die Wertschätzung für heimische, nachhaltig produzierte Lebensmittel sehr wichtig. Fast die Hälfte unserer verkauften Artikel stammt bereits von österreichischen Lieferanten. Darunter finden sich mehr als 300 Produkte in Bio-Qualität und viele mit AMA-Gütesiegel. Alle unsere Eigenmarkenprodukte sind frei von Eiern aus Käfighaltung. Bei den Rückständen von Pflanzenschutzmitteln sind wir strenger als das Gesetz: Wir akzeptieren höchstens ein Drittel der gesetzlich erlaubten Höchstmenge auf unserem Obst und Gemüse. Auch bei unseren Schweinefleischprodukten gehen wir einen Schritt weiter: Die freiwilligen AMA-Zusatzmodule für „mehr Tierwohl“ und „besondere Fütterung“ garantieren 100 % gentechnikfreie Fütterung, 60 % mehr Platz für die Tiere und eine artgerechte Haltung mit Stroh und Heu. Ein weiterer wichtiger Punkt unseres Engagements für unseren Planeten ist die Verpackung. Seit 2017 gibt es bei Lidl Österreich keine Einweg-Tragetaschen aus Plastik mehr. Doch das ist noch nicht alles: Bis 2025 ist es unser Ziel, 20 Prozent weniger Plastikverpackungen und ausschließlich recyclebare Kunststoffverpackungen zu verwenden.

Das kann jeder Einzelne tun

Durch unseren Lebensstil sind wir alle mitverantwortlich für Umweltschäden, Klimawandel und Co. Doch die gute Nachricht: Es kann auch jeder Einzelne einen Beitrag leisten, um die Situation zu verbessern. Dazu zählt etwa bewusster einzukaufen – nämlich regional, saisonal und in Bio-Qualität. Doch auch bei den Mengen sollte nur das gekauft werden, was tatsächlich gebraucht wird, denn rund ein Drittel aller Lebensmittel wird hierzulande weggeschmissen. Müll zu trennen und eine wiederverwendbare Tragetasche zum Einkaufen mitzunehmen sind ebenfalls kleine, aber effektive Maßnahmen für den persönlichen Umweltschutz.

Tipp: Saisonales, regionales Obst und Gemüse kaufen und dadurch die heimischen Bauern unterstützen und die Umwelt schonen. Jetzt erfahren, welches Sommergemüse gerade frisch vom Feld kommt!

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 19. Oktober 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK