• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Alleskönner Löwenzahn

Ein Korb voll Löwenzahn

Das in ganz Europa heimische Wildkraut Löwenzahn ist nicht nur in der Küche, sondern auch in der Medizin vielseitig einsetzbar.
Von der Wurzel über die Blätter bis hin zu der Blüte: Jeder Teil des Löwenzahns ist essbar und weist eine Fülle gesunder Nährstoffe auf. Die jungen Blätter schmecken im Frühling besonders als vitaminreicher Salat, die Kugelknospen, die eng in der Mitte der Blattrosette liegen, lassen sich wiederum wie Kapern in frischen Essig einlegen oder als Gemüse in Butter herausbraten. Und erst die gelben Blüten!
Mit ein wenig Schnaps und Zucker lässt sich daraus ein malziger Likör herstellen. Sogar die Wurzeln des Wildkrauts lassen sich verarbeiten: Solange sie jung sind, kann man sie als feines Wurzelgemüse verwenden.

Tipp: Der Löwenzahn schmeckt köstlich bitter und ähnelt im Geschmack ein wenig der Würze von Rucola. Je älter die Löwenzahnblätter aber sind, desto bitterer werden sie. Um die Bitterkeit etwas zu reduzieren, können die Löwenzahnblätter einfach blanchiert werden.

Doch der Löwenzahn ist nicht nur ein köstlicher Frühlingsbote: Er wurde bereits im Altertum von griechischen und arabischen Ärzten als Heilmittel geschätzt. Er wirkt stimulierend auf den Zellstoffwechsel, regt die Leberfunktion an, aktiviert die Hormonproduktion und wird zur Vorbeugung von Leber- und Gallenblasenproblemen eingesetzt. Besonders bekannt ist auch sein positiver Einfluss auf sämtliche Organe, die an der Verdauung beteiligt sind. So steigert Löwenzahn die Magensaftsekretion und ist gleichzeitig appetitanregend und krampflösend.
Löwenzahntee, Löwenzahnsalat, Löwenzahnpresssaft sowie Löwenzahnwurzelextrakt wirken bei Verdauungsbeschwerden wahre Wunder.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK