• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Meine besten Backtricks

Martina Hohenlohe Backtipps backen leicht gemacht Tricks

 

Zuhause riecht es überall nach Keksen – das kann nur eins bedeuten: Die Weihnachtszeit ist da. Hier die wichtigsten Tipps für die größten Kekserfolge.

Die Klassiker
• Vanillekipferl sind Legenden unter den Keksen – damit sie nicht brechen, sollte man sie vollkommen auskühlen lassen, bevor man sie vom Blech nimmt.
• Kekse am besten in separaten Dosen luftdicht verschlossen lagern, so bleibt ihr Geschmack bestmöglich erhalten.

Mürbteig für Fortgeschrittene
• Beim Backen von Keksen aus Mürbteig den Teig kurz vor dem Ausstechen noch einmal in den Kühlschrank oder an die kalte Luft stellen, dann bleiben sie beim Backen in Form.
• Mürbteig eignet sich übrigens auch für kurzentschlossene Bäcker, die aber trotzdem viele verschiedene Sorten auftischen wollen: Einfach mehr Mürbteig vorbereiten, in einzelne Portionen teilen und mit unterschiedlichen Gewürzen, Ausstechformen und Verzierungen variieren.

Der perfekte Lebkuchen
• Für Lebkuchen unbedingt immer die Gewürzmischung selber zusammenstellen – das Mischen ist gar nicht schwer, macht Spaß und die Lebkuchen einzigartig. Hier finden Sie meine persönliche Lieblings-Mischung.
• Apropos Lebkuchen: beim Aufbewahren immer ein Stück Apfel mit in die Dose legen – dann werden sie nicht hart, sondern bleiben herrlich mürbe.

Toppings – das Beste kommt zum Schluss
• Auch beim Thema Glasur gibt es Tricks: Staubzucker- oder Schokoladenglasur immer mit dem Messer auftragen. Einfach ein bisschen Glasur mittig auf den Keks tropfen und dann mit einem Messer glatt ziehen, so wird die Glasur schön gleichmäßig. Für extra glänzenden Zuckerguss dem Gemisch einfach noch einen Tropfen Milch beimengen.
• So gelingt das perfekte Eischnee-Topping: Das Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen, so wird es richtig fest. Anschließend Staubzucker fein sieben und in kleinen Portionen vorsichtig unterheben.
• Backt man mit Nüssen, Kernen, Kokos- oder Haferflocken sollte man diese zuvor kurz in einer Pfanne anrösten, das macht sie noch aromatischer.

Ich wünsche viel Freude beim Backen!

Martina Hohenlohe
Martina HohenloheGenussbotschafterin

Martina Hohenlohe arbeitet als Journalistin und ist Herausgeberin des „Gault Millau“ Österreich. Sie liebt die typische österreichische Küche sowie raffinierte Tipps mit denen man einfachen Gerichten den besonderen „Schliff“ verpasst.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK