Speck richtig lagern Lagerung aufbewahren kühl einfrieren Kühlschrank
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Haushaltstipps

Österreichs Jausenklassiker

Speck ist eines der wenigen Lebensmittel, das nicht verdirbt. Allerdings trocknet er bei falscher oder zu langer Lagerung aus. Am besten kauft man ihn in einem Stück, so wird er nicht so schnell hart und behält seinen Geschmack besser. Außerdem mag es Speck gerne kühl. Ein Keller oder das untere Drittel des Kühlschranks sind dafür bestens geeignet, dort ist es kühl, aber nicht zu kalt. Eingeschlagen in Pergamentpapier (oder alternativ Backpapier) bleibt Speck schön saftig und ist vor stark riechenden Lebensmitteln geschützt, deren Geschmack er annehmen kann. Etwa zwei Stunden vor dem Genuss sollte er aus dem Kühlschrank genommen werden, damit er seinen vollen Geschmack entfalten kann. Möchte man ihn länger als zwei Wochen lagern, kann man ihn bis zu einem halben Jahr einfrieren, ohne dass er an Geschmack verliert. Vakuumierter Speck bleibt etwa 3 Monate frisch.

Lebensmittel sind kostbar - Logo

Wie du aus wenigen, übrig gebliebenen Lebensmitteln ein tolles Gericht zauberst, kannst du in der Kategorie Restlkochen nachlesen.
Mehr Informationen rund um die Initiative „Lebensmittel sind kostbar“ findest du auf der Seite des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 17. Oktober 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK