Pastinaken-Gratin mit Emmentaler
Rezept gemerkt
Rezept merken
Vegetarisch

Pastinaken-Gratin mit Emmentaler

Wer Erdäpfelgratin liebt, sich aber Low Carb ernähren will, muss das Problem an der Wurzel packen. Genauer an der Pastinake, denn das süßlich schmeckende Wurzelgemüse eignet sich perfekt als Ersatz. Nach Wunsch lässt sich unser Rezept für Pastinaken-Gratin super einfach abwandeln – und beispielsweise mit Parmesan statt mit Emmentaler backen.

Zutaten für 4 Personen:
  • 8 Pastinaken, groß
  • 150 ml Schlagobers
  • 50 g Crème fraîche
  • 4 EL Senf, süß
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Käse, gerieben (z.B. Emmentaler)
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Pastinaken-Gratin:

Backofen auf 200 °C (Heißluft) vorheizen. Pastinaken waschen, schälen und längs halbieren. Pastinaken in eine ofenfeste Auflaufform schichten.

mehrere Pastinaken auf Holzbrett auf Holztisch

Petersilie klein hacken. Schlagobers, Crème fraîche, Senf und Gemüsebrühe vermischen und anschließend Knoblauch hineinpressen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und gehackte Petersilie unterrühren.

Die Masse über die Pastinaken gießen, mit Käse bestreuen und für etwa 30 Minuten im Backofen backen, bis der Käse goldbraun ist.

Pastinaken-Gratin in Ofenform auf grüner Serviette

Tipp: Das Pastinaken-Gratin schmeckt auch verfeinert mit Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Tomaten herrlich!

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 22. Mrz 2019
Mahlzeit, Österreich!
Radieschensalat
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK