Rhabarber
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Rhabarber: Der süß-saure Blickfang

Dass Rhabarber kein Obst ist, sondern zu den Knöterichgewächsen und damit zum Gemüse gehört, wissen vielleicht einige schon. Aber wann wird er geerntet? Und wie verarbeitet man ihn eigentlich richtig? Wir verraten einige Tipps und Tricks rund um den süß-sauren Blickfang.

Wann hat Rhabarber Saison?

Die Saison beginnt im April und endet bereits im Juni. Also schnell noch auskosten!

Woran erkennt man, ob er frisch ist?

Die Stangen sind dann frisch und gut, wenn sie fest und die Anschnittstellen feucht sind.

Wie lagert man Rhabarber?

Eingewickelt in einem feuchten Küchentuch und im Kühlschrank hält er mehrere Tage. Für echte Liebhaber des Stangen-Gemüses, die auch außerhalb der Saison nicht ohne ihn leben können: Man kann den Rhabarber auch problemlos einfrieren – einfach putzen, in Stücke schneiden, in ein Sackerl geben und ab damit ins Gefrierfach!

Muss man ihn schälen?

Schälen ist eigentlich nicht das richtige Wort, „abziehen“ trifft es schon eher.
Zunächst muss man die Blätter entfernen, die sind nämlich nicht genießbar. Nachdem man die Stangen gründlich gewaschen hat, schneidet man die Enden ab. Dann kommt die hohe Kunst des „Fädenziehens“: Die harten Fäden am Anschnitt der Stangen (man kann sie mit bloßem Auge erkennen) mit einem spitzen Messer anheben und dann einfach mit den Fingern abziehen.

Wozu verarbeitet man Rhabarber?

• Der Klassiker: Frisches Kompott – einfach köstlich zu Kaiserschmarrn
• Marmelade mal anders: Fruchtige Rhabarber-Marmelade mit Orange und Zitrone
• Echt beerig: Rhabarber-Streuselkuchen mit Erdbeeren

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 8. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK