Saganaki mit Garnelen
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Martina Hohenlohe

Köstliches Saganaki mit Garnelen

Zutaten für 4 Personen:
  • 1 kg Garnelen, roh
  • 6 Tomaten
  • 200 g Feta
  • 1 Paprika, grün
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Saganaki mit Garnelen:

Tomaten waschen, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch fein würfeln. Petersilie waschen, abtrocknen und klein hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Frühlingszwiebel und Paprika waschen und klein schneiden.
Garnelen waschen und trocken tupfen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Garnelen darin unter Wenden portionsweise 3 bis 4 Minuten braten. Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Frühlingszwiebel zugeben und gemeinsam mit 100 ml Wasser und den Garnelen für ca. 2 Minuten weiterdünsten lassen.
Von der Flamme nehmen, salzen, pfeffern und in eine Auflaufform geben. Feta darüber bröckeln und bei 200 °C (Heißluft) 10 bis 15 Minuten braun überbacken.
Dazu schmeckt am besten frisches Fladenbrot.

Tipp: Statt Wasser Ouzo verwenden – das verleiht dem Gericht die typisch griechische Note!

Martina Hohenlohe
Martina Hohenlohe Genussbotschafterin

Martina Hohenlohe arbeitet als Journalistin und ist Herausgeberin des „Gault Millau“ Österreich. Sie liebt die typische österreichische Küche sowie raffinierte Tipps mit denen man einfachen Gerichten den besonderen „Schliff“ verpasst.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 23. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK