• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Selchfleischknödel mit Sauerkraut

Selchknödel

Gleich zwei Klassiker der österreichischen Küche sind in diesem herzhaften Rezept vereint: Sauerkraut und Knödel. Dieses Duo ist in Sachen Geschmack einfach unschlagbar!

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Beutel „Ein gutes Stück Heimat“ Bio-Erdäpfelteig
  • 375 g „Dorfgold“ Teilsames geselcht
  • 3 EL „Primadonna“ Natives Olivenöl
  • 500 g „Wiesentaler Feinkost“ Sauerkraut
  • 3 EL „Ein gutes Stück Heimat“ Bio-Butter
  • 2 EL „Freshona“ Schnittlauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL „Freshona“ Petersilie
  • 1 Prise „Kania“ Pfeffer
  • 1 Prise „Chantel“ Salz
  • 1/2 TL Kümmel
+
Zu meinem Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Selchfleisch-Knödel auf Sauerkraut:

Selchfleisch in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen, klein hacken und in Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Selchfleischwürfel hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Masse ca. 10 Minuten unter Rühren braten. Etwas auskühlen lassen und zu etwa walnussgroßen Kugeln formen.
1 Beutel Erdäpfelteig nach Packungsanleitung anrühren und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit angefeuchteten Händen Knödelteig in acht gleich große Portionen teilen und mit der Hand flach drücken. Je ein Selchfleischbällchen in die Mitte setzen, mit Knödelteig umhüllen und zu Kugeln rollen. Knödel in leicht köchelndem Salzwasser 10-15 Minuten ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
Währenddessen in einer Pfanne Butter erhitzen und Sauerkraut mit etwas Saft hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und für 15 bis 20 Minuten kochen.
Sauerkraut auf dem Teller anrichten, Selchfleischknödel darauf platzieren und mit Schnittlauch garnieren.

Tipp: Vor dem Servieren Selchfleischknödel mit etwas Bratensaft übergießen.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK