• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Sommer zum Drüberstreuen

Kräuter Garten trocknen lagern Tipps

Im heimischen Kräutergarten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Um das Aroma der grünen Pracht so lange wie möglich zu bewahren, beginnen echte Kräuterliebhaber jetzt mit dem Trocknen. Methoden gibt es viele, und alle haben ihre Vor- und Nachteile. Hier die wichtigsten im Überblick:

1. Trocknen an der Luft: schonend, aber relativ aufwändig. Lohnt sich vor allem, wenn die enthaltenen Inhaltsstoffe bestmöglich konserviert werden sollen.

Wie? Kräuter säubern, mit einem Gummiband zu kleinen Bündeln binden und an einen warmen, windgeschützten, schattigen Platz (unter 35 Grad) legen oder hängen. Direkte Sonneneinstrahlung sollte unbedingt vermieden werden. Ideal sind überdachte Gartenhäuser, Dachböden oder Speisekammern.

Ideale Trocknungszeit: mindestens 3-4 Tage

2. Trocknen im Dörrautomat: modern, platzsparend, schnell – weniger schonend als Lufttrocknung.

Wie? Optimal zum Trocknen der Kräuter sind niedrige Temperaturen zwischen 30 und 70 °C, ansonsten gehen enthaltene Öle und damit das Aroma schnell verloren. Eine Temperaturregelung am Automaten ist somit die beste Voraussetzung für ein gutes Ergebnis.

3. Trocknen im Backofen: Praktisch, wenig Aufwand, geht aber immer mit leichten Aromaverlusten einher.

Wie? Im Backofen sollte die niedrigstmögliche Temperaturstufe eingestellt werden (30-50 °C). Anschließend Kräuter zerkleinern und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausbreiten. Dabei nicht überfüllen. Während der Trocknungszeit stets einen Spalt weit den Backofen offen lassen, damit sich die Feuchtigkeit verflüchtigen kann.

Ideale Trocknungszeit: 1,5 Stunden auf 30 °C, danach 1,5 Stunden auf 50 °C.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Folgenden Personen gefällt dieser Beitrag:

Gefällt mir (1)

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK