Essstäbchen Tradition Geschichte wie hinlegen Bedeutung Stäbchen asiatisch Essen Asia Kultur
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Schon gewusst…?

Staberlkunst

Essstäbchen blicken auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1.500 vor Christus fanden sie Verwendung. Noch heute werden sie in China, Japan, Korea, Vietnam und in Teilen Thailands als Essbesteck verwendet. Dort sprechen die Stäbchen auch ihre ganz eigene Sprache. Lässt man sie fallen, bringt das Unglück. Findet man an seinem Platz ungleich lange Stäbchen vor, ist dies ein Zeichen dafür, dass man in naher Zukunft Zug, Bus oder Flugzeug verpasst. Die wichtigste Regel aber lautet: Die Stäbchen nie in den Reis stecken, das wird nur bei Beerdigungen gemacht. Wenn man mit dem Essen fertig ist, sollte man die Stäbchen besser neben oder auf den Teller, mit der Spitze nach links, legen.

Während Essstäbchen in Asien also eine große Rolle spielen, fällt es vielen Menschen anderer Länder schwer, das Essen auf den zwei Stäbchen zu balancieren. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich – immerhin werden dabei insgesamt etwa 30 Muskeln in Hand, Unterarm und Schulter bewegt.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 16. August 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK