• Einloggen und
    Vorteile genießen
  • SERVUS!
    DU VERPASST DEINE VORTEILE.

    Jetzt einloggen, persönliches Kochbuch oder Einkaufslisten erstellen und echt g'scheite Zusatzfunktionen nutzen.

Hoch hinaus mit den Stangenbohnen

Fisolen

Ein echter Klassiker aus dem Garten: Stangenbohnen gelten als sehr robuste Pflanzen und liefern eine ertragreiche Ernte. Sie verdanken ihre Bezeichnung aber nicht etwa der länglichen Form ihrer Hülsen: Ihr Name kommt daher, dass Stangenbohnen sehr hoch wachsen und mit einer Rankhilfe sogar bis zu 3 Meter hoch werden können. Das Familienmitglied der Hülsenfrüchte punktet aber auch mit vielen gesundheitlichen Vorteilen …

Gesunde Inhaltsstoffe der Stangenbohne

Stangenbohnen überzeugen vor allem durch ihren hohen Proteingehalt, der sie zu einer wertvollen Eiweißquelle macht. Doch damit nicht genug: Die Hülsenfrucht weist auch einen hohen Gehalt an Mineral- und Ballaststoffen sowie eine Vielzahl an Vitaminen auf. Außerdem soll die Stangenbohne sogar vor Entzündungen und Bakterien schützen.

Tipp: Wie jede andere Bohnensorte müssen auch Stangenbohnen vor dem Verzehr unbedingt gekocht werden. Sie enthalten in rohem Zustand Phasin, einen giftigen Eiweißstoff, der Magenbeschwerden auslösen kann. In gekochtem Zustand ist der Giftstoff aber unbedenklich.

Der Alleskönner in der Küche

Die Stangenbohne ist ein sehr buntes Gemüse: Egal ob gelb, grün, bläulich oder schwarz – es werden zahlreiche Sorten auf der ganzen Welt angebaut. Sie ist zu Recht so beliebt, denn die Bohne ist vielseitig einsetzbar, zum Beispiel für Salate, Suppen oder als schmackhafte Beilage zu Fleisch. Auch die Samen der Hülsenfrüchte werden gerne verwendet und machen sich zum Beispiel toll im Eintopf oder als Beilage zu Fisch.

Dabei sind frische Stangenbohnen natürlich die erste Wahl, aber mit der richtigen Lagerung sind sie auch noch lange Zeit genießbar: Trocken, dunkel und kühl gelagert halten sie bis zu einem Jahr.

Diesen Beitrag:

Gefällt mir!
Gefällt mir nicht mehr.
zum Nachkochen ausdrucken
per Mail versenden

Beitrag teilen:

Teile dieses Rezept ganz einfach mit deinen Freunden und lade sie zum nächsten Dinner ein.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

To Top

Dir gefällt, was du auf unserer Seite siehst?
Nütze jetzt alle deine Vorteile.

Jetzt einloggen und keine unserer ausgewählten Schmankerl verpassen. Werde Teil der
Community und erstelle dein ganz persönliches Kochbuch, speichere deine Einkaufsliste und entdecke noch vieles mehr.

Social Login

E-Mail Login:

Registrieren
Passwort vergessen?
Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK