vegan Trochenfrüchte Backen Raw Baking
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Martina Hohenlohe

Süße Energiekugeln

Zutaten für 20 Stück:
  • 300 g Trockenfrüchte nach Belieben
  • 140 g Nüsse nach Belieben
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Chia-Samen
  • 1 EL Zimt
  • 200 g Pistazien, gehackt
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Trockenfrüchte und Nüsse aller Art verbinden sich hier zu süßen Energielieferanten für Zwischendurch. Wie „echte“ Pralinen, nur viel gesünder:

Zubereitung Energiekugeln:

Trockenfrüchte gemeinsam mit den Nüssen und Chia-Samen in einen Küchenmixer geben und alles gut zerkleinern. Nach und nach Wasser hinzugeben, bis aus der Masse ein klebriger Teig entsteht. Zimt dazugeben und noch einmal alles durchmischen. Dann den Teig zu kleinen Kügelchen formen und in gehackten Pistazien wälzen. Wahlweise können die Kugel natürlich auch in Kokosflocken, gehackten Mandeln oder Ähnlichem gewälzt werden. Abschließend für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Tipp: Bei den Zutaten für meine Energiekugeln variiere ich nach Lust und Laune. Statt 300 g von einer Sorte Trockenfrucht kann man zum Beispiel 100 g Datteln mit 100 g Feigen und 100 g Ananas mischen. Das bringt mehr Aroma und sorgt für Abwechslung.

Martina Hohenlohe
Martina Hohenlohe Genussbotschafterin

Martina Hohenlohe arbeitet als Journalistin und ist Herausgeberin des „Gault Millau“ Österreich. Sie liebt die typische österreichische Küche sowie raffinierte Tipps mit denen man einfachen Gerichten den besonderen „Schliff“ verpasst.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 14. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK