Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Zu Besuch bei…

Vom Baum in die Kiste: „Von Herzen Bio“-Äpfel

Erdig, aromatisch, natürlich. Wenn es darum geht, den Unterschied zwischen Bio- und konventioneller Landwirtschaft zu verdeutlichen, sind Äpfel das beste Beispiel. Auf den Höfen der „Von Herzen Bio“-Bauern wachsen Früchte heran, bei denen man mit jedem Bissen schmeckt, dass sie mit viel Liebe und Erfahrung angebaut und geerntet wurden. Auch unsere Bio-Äpfel von „Ein gutes Stück Heimat“ beziehen wir von dieser Bio-Initiative aus der Steiermark.

Schmeckt’s steirisch, schmeckt’s guat

Regionalität, Frische und einfach die beste Qualität: Für diese Werte steht „Von Herzen Bio“. Diese Initiative wurde 2006 von Martin Pfeiffer und 12 weiteren Bio-Obstbauern ins Leben gerufen. Mittlerweile sind rund 150 Bio-Bauern an dem Unternehmen mit Sitz in St. Ruprecht/Raab beteiligt. Regionalität bedeutet daher im Fall von „Im Herzen Bio“: Steiermark. Denn deren nährstoffreiche Böden und das gemäßigte Klima bieten nicht nur für Wein, sondern auch für viele andere Obstsorten die perfekten Bedingungen – darunter Äpfel. Von Topaz über Gala bis Elstar hat sich „Von Herzen Bio“ vor allem auf heimische Apfelsorten in Bio-Qualität spezialisiert.

Bei Lidl Österreich „Abhof“ kaufen mit „Von Herzen Bio“

In den Bio-Äpfeln steckt neben der Kraft der Sonne und der Natur auch die Handarbeit der steirischen Obstbauern, darunter Christina Kager aus Weiz. Auf ihrem Hof wartet jeder Tag mit neuen Aufgaben, vom Schneiden der Apfelbäume im Winter bis zum Pflücken der reifen Früchte im Herbst. Dass sie davon Unterstützung durch moderne Technik erhält, ändert nichts daran, dass Tradition eine enorme Rolle spielt. Auf dem Familienbetrieb fällt der Apfel nämlich nicht weit vom Stamm, hatte Christina Kager doch in ihrem Vater den besten Lehrer. Die Auslieferung der Äpfel erfolgt „Ab-Hof“ – und die kurzen Transportwege tragen ebenfalls zum frischen Geschmack bei.

Gut, besser, Bio: Ausgezeichnete Qualität

„Von Herzen Bio“ hat sich der biologischen Landwirtschaft und ihren Prinzipien verschrieben: Dazu zählen hohe Qualität und Sicherheit der Lebensmittel, Natur- und Klimaschutz und die Förderung von Biodiversität. So erfüllen die Bio-Äpfel die strengen Kontrollen und Richtlinien mit Bravour und können gleich mehrere Gütesiegel wie das AMA-Bio-Siegel, das EU-Bio-Siegel und das Bio-Austria-Siegel vorweisen.

Tipp: Bio-Äpfel sollten nicht geschält werden, da die meisten Vitamine und Stoffe in der Schale oder dicht darunter stecken.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 18. Oktober 2019
To Top Share

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK