Weihnachtliche Lebkuchentorte Cake Couture
Rezept gemerkt
Rezept merken
Anlässe

Weihnachtliche Lebkuchentorte mit Glühweinkirschencreme

Soviel Zeit muss sein: ca. 1 1/2 Tage
Haltbarkeit: 3 – 5 Tage (an einem kühlen Ort aufbewahrt)
Schwierigkeitsgrad: 4 von 5

Für eine 2-stöckige Torte mit 23 cm + 18 cm Durchmesser (ergibt 20- 24 Portionen)
Für eine 1-stöckige Torte (2/3 der angegebenen Rezeptmenge verwenden) mit 23 cm Durchmesser (ergibt 16 Portionen)

Tipp: Am besten den Lebkuchen schon ein paar Tage vorher backen und dekorieren. Die Schablonen findet ihr zum Download HIER.

Zubereitung Weihnachtliche Lebkuchentorte:

Lebkuchen backen:

Backofen auf 175° Ober – Unterhitze vorheizen.

Schablonen für die Lebkuchenhäuser auf Papier ausdrucken und ausschneiden. Für die Dekoration der Torte benötigt ihr rund 30 dekorierte Lebkuchenhäuser (die Torte immer abwechselnd mit großen und kleinen Häusern dekorieren) und ein Lebkuchenhaus als Cake Topper. Für das Lebkuchenhaus benötigt ihr 1x „Vorlage Haus Front“, 1x „Vorlage Haus Front“ ohne Schornstein für die Hausrückseite sowie 4x „Vorlage Rückwand/Seiten & Dach“.

Arbeitsfläche gut bemehlen, den Teig sehr dünn ausrollen (ca. 3mm), Oberfläche leicht bemehlen, damit die Schablone nicht anklebt, Lebkuchenhäuser mithilfe eines Pizzaschneiders und eines scharfen Messers ausschneiden, ohne den Teig zu bestreichen auf der mittleren Schiene ca. 6 min backen und auskühlen lassen.

Den Lebkuchen Dekorieren:

Zutaten Eiweißspritzglasur:
2 Eiweiß von Bio Freiland Eiern
500 g Puderzucker (am besten mit dem Pürierstab noch ein wenig vermahlen, damit die Spitze des Stanitzels nicht verstopft)
1 Prise Salz

Zubereitung:
Stantzielvorlage ausdrucken und mit einem Lineal aus Backpapier Stanitzel ausschneiden und eindrehen. Stanitzel so fest zusammendrehen, dass an der Spitze kein Loch mehr zu sehen ist. Das Backpapier am Ende der Öffnung ein wenig einknicken, damit das Stanitzel in Form bleibt.

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lange schlagen, bis eine relativ feste Masse entsteht. Einen Teil mit kaltem Wasser so lange vermengen, bis die Masse zähflüssig vom Löffel läuft. Den anderen Teil einstweilen mit Klarsichtfolie abdecken und in den Kühlschrank geben (Haltbarkeit ca. 3 Tage). Die Masse in das Stanitzel füllen. Mit einer Schere die Spitze des Stantziels gerade abschneiden, damit ein kleines Loch entsteht. Jetzt die Lebkuchenhäuser dekorieren. Für das Lebkuchenhaus ein zweites Stanitzel mit sehr zähflüssiger Eiweißspritzglasur füllen. Mit einem Geschirrtuch eine Mulde bilden, zuerst Front und Seitenteile des Hauses mithilfe der zähen Eiweißspritzglasur in der Mulde zusammenkleben (das Geschirrtuch dabei als Stabilisator benützen) entweder trocknen lassen oder bei 45° im Ofen trocknen. Wenn die Wände stabil sind das Dach ankleben. Den dekorierten Lebkuchen gut trocken lassen, bevor die Torte damit dekoriert wird (ca. ½ Tag).

Schritte 4 bis 6 zur Lebkuchentorte von Cake Couture

Schokoboden:

Zutaten für die Torte:
375 g Bio Butter
330 g Kochschokolade
15 Bio Eier
390 g Staubzucker (aufteilen 195g für Dotter, 195g für Eiklar)
240 g glattes Mehl
120 g Stärke (zB. Maizena)
12 g Backpulver
1 Packung Vanillezucker
etwas Salz

Zubereitung:
Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Formen buttern (kalte Butter) und mit Mehl stauben.

Die Butter mit der Schokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen, gut verrühren und etwas auskühlen lassen. Mehl mit Stärke und Backpulver mit dem Schneebesen vermischen und beiseitestellen. Die Eier trennen und zunächst das Eidotter mit einem Teil Staubzucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Dann das Eiklar mit etwas Salz anschlagen und nach und nach den zweiten Teil Staubzucker zugeben.

Die Schokobutter mit dem Dotter vermischen dann das Mehlgemisch darüber sieben (nicht verrühren!). Dann die Hälfte des Eiklars unterheben und gut mit dem Schneebesen vermischen. Dann den zweiten Teil des Eiklars unterheben und wieder mischen.

Gleichmäßig auf die Springformen aufteilen und ca. 1 h backen.

Vor dem Füllen gut auskühlen lassen (am besten über Nacht).

Glühweinkirschencreme:

Zutaten:
500 ml Rotwein
3 Zimtstangen
6 Nelken
Schale 1/2 Orange
2 Prisen Kardamonpulver
6 EL braunen Zucker
500 g Orangensaft mit Fruchtfleisch
2 Gläser Kirschen oder Schattenmorellen (je 350g Abtropfgewicht)
8 Packungen Vanillepuddingpulver
250 ml Milch
25 g Vanillepuddin
160 g Kristallzucke
400 g zimmerwarme Butter in Würfel geschnitten

Zubereitung:
Den Rotwein mit den Gewürzen und dem Zucker bis kurz vor dem Kochen erhitzen, vom Herd nehmen und 10 min ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Kirschen abgießen, dabei 150 g Kirschwasser auffangen. Den Rotwein durch ein Sieb gießen. Das Kirschwasser mit dem Puddingpulver glatt rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und zusammen mit dem Rotwein und dem Orangesaft so lange kochen, bis ein Pudding entsteht. Die Kirschen hinzugeben und vollständig im Kühlschrank abkühlen lassen.

Für die Buttercreme das Puddingpulver mit der kalten Milch verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind und zu einem Pudding kochen. Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät etwas kalt schlagen dann den Zucker hinzufügen und so lange rühren, bis der Pudding kalt ist. Nun nach und nach die Butter hinzufügen bis eine stabile Buttercreme entsteht (keine Sorge, wenn es aussieht, wie wenn die Buttercreme „ausflocken“ würde – einfach Weiterschlagen – die Buttercreme stabilisiert sich nach und nach!).

Nun das Kirschkompott mit der Buttercreme vermengen und beiseitestellen.

Buttercreme zum Einstreichen der Torte:

Zutaten:
600 g zimmerwarme Bio Butter
600 g Puderzucker

Zubereitung:
Die Butter so lange schlagen, bis sie ganz weich und sehr hell ist. Dann den Puderzucker hinzufügen und nur so lange weiterschlagen, bis alles vermengt ist.

Die Torte Füllen & Zusammensetzen:

Den ausgekühlten Schokoboden zu je 3 Böden mit 2,5 cm breite zuschneiden. Die Böden auf ein Cakeboard oder auf zugeschnittene Kartons setzen.

Wer die Torte nicht mit Fondant überziehen möchte, kann den Rand der Böden mit heller Buttercreme versehen. Dafür einen Teil der hellen Buttercreme in einen Dressiersack geben und die Creme am Rand der Böden entlang aufspritzen. Die Böden mit der Kirschcreme füllen, die Torten sollen ca. 10 cm hoch werden. Für min. 2 h kühl stellen.

Die helle Buttercreme noch einmal schaumig schlagen und damit nun die Torten komplett einstreichen, Ränder und Deckel glatt abziehen. Noch ein Mal für 1 h kühl stellen. Die Torte mit der restlichen Buttercreme noch einmal einstreichen und glatt abziehen (durch den zweiten Vorgang wird die Torte noch viel ebenmäßiger). Wer die Torte nicht mit Fondant überziehen will, kann die Torte nun schon dekorieren (siehe Pkt „Torte Dekorieren“).

Die Torte Eindecken & Dekorieren:

Zutaten:
1100 g weißen Rollfondant

Zubereitung:
Die größere der beiden Torten auf einen Drehteller setzen (kein „Muss“ aber damit klappt das Eindecken leichter). 650 g Rollfondant weich kneten (am besten die Hände mit etwas Pflanzenfett einfetten). Arbeitsfläche mit Puderzucker einstreuen und den Rollfondant kreisrund ausrollen (für die größere Torte wird ein Kreis von ca. 43 cm Durchmesser benötigt, für die kleiner ca. 38 cm Durchmesser). Den Rollfondant während des Ausrollens immer wieder anheben aber nicht umdrehen. Mithilfe des Ausrollholzes über die Torte heben und den Rollfondant leicht andrücken. Den Überschuss mithilfe des Pizzaschneiders abschneiden. Für die kleinere Torte 520 g Rollfondant weich kneten und in der gleichen Weise verfahren.

Damit der zweite Stock nicht einsinkt 4 Buchenholzstäbe (Bauhaus) zurecht schneiden, heiß waschen und in die untere Torte stecken. Nun den zweiten Stock auf den Ersten setzen.

Nun geht’s ans Dekorieren! Die Rückseite der Lebkuchen dabei mit Eiweißspritzglasur einstreichen und den Lebkuchen auf die Torte „kleben“. Die Torte mit dem Lebkuchenhaus, Zimtstangen, Reisig und Tannenzapfen dekorieren!

Viel Freude beim Nachbacken!!!

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 23. September 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK