Zuckermais in einem Maisfeld von Lidl Österreich
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Warenkunde

Zuckermais – Süß, kernig und gesund

Gerade bei Personen mit Glutenunverträglichkeit ist Mais, der hierzulande auch „Kukuruz“ genannt wird, sehr beliebt. Anders als viele andere Getreidesorten enthält er nämlich kein Gluten. Doch nicht nur deshalb steht Mais gerne auf unserem Speiseplan. Aufgrund seiner Vielseitigkeit wird er sowohl als Beilage, als auch in Form von Cornflakes oder Popcorn genossen.

Herkunft & Sorten

Mais gehört botanisch zur Familie der Süßgräser und kommt ursprünglich aus Peru. Von dort aus brachte ihn Columbus mit nach Spanien, wo er seinen Siegeszug durch Europa antrat. Er verbreitete sich schnell und ist noch heute das wichtigste Getreide in Südamerika und Afrika. Während bei uns vor allem der gelbe Mais vertreten ist, ist er in Südamerika in allen erdenklichen Gelb-, Rot- und Braunschattierungen zu finden.

Nährwert

Mais besteht mit 72% vor allem aus Wasser, aber auch aus Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten. Außerdem enthält er A- und B-Vitamine, Vitamin C und E. Vor allem die enthaltenen Ballaststoffe machen Mais gesund, da sie die Verdauung unterstützen. Selbiges gilt übrigens auch für Popcorn, das aus Puffmais produziert wird. Ungesüßt und in Maßen genossen, ist Popcorn ein durchaus gesunder Snack.

Lagerung

Direkt nach der Ernte schmeckt Mais am besten, danach baut er rasch Zucker ab und wandelt diesen in Stärke um – wir empfinden ihn dann als „mehlig“. Daher sollte man Mais nach dem Kauf rasch kühlen. In einem feuchten Tuch eingeschlagen, hält er sich im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu drei Tage. Ideal ist eine Lagertemperatur zwischen null und fünf Grad. Eine weitere Möglichkeit ist, Maiskolben einzufrieren. Dafür den Kolben (je nach Größe) etwa 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, abkühlen lassen und luftdicht verpackt einfrieren. Somit ist er bis zu einem Jahr haltbar.

Übrigens: Beim Kochen von Maiskolben sollte man das Wasser nicht salzen, da die Körner sonst hart bleiben. Für eine intensive gelbe Farbe, hilft etwas Zitronensaft im Wasser.

Name: Zuckermais oder Süßmais, aus der Familie der Süßgräser
Saison: August bis Oktober
Nährwert: ca. 86 Kalorien pro 100 g
Gesundheit: Ballaststoffe unterstützen die Verdauung
Unser Lieblingsrezept: Mexikanischer Maiskolben mit Feta

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 9. November 2018
Mahlzeit, Österreich!
Apfel-Rote-Rüben-Salat mit Feta
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK